Endlich Ehe für alle: Große Freude bei der SPD in der Region

Veröffentlicht am 30.06.2017 in Bundespolitik

„Wir haben uns lange dafür eingesetzt und sind jetzt umso glücklicher, dass endlich auch homosexuelle Paare heiraten dürfen“, beschrieben die Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der SPD für Akzeptanz und Gleichstellung (SPDqueer) Heidelberg/Rhein-Neckar, Jann Chounard und Steven Mohlau, ihre Gefühle nach dem heutigen Votum für die Ehe für alle im Deutschen Bundestag.

Doch nicht nur die mit dem Thema fachlich verbundene Arbeitsgemeinschaft, sondern auch der Kreisvorstand der SPD Rhein-Neckar zeigte sich äußerst erfreut über die Entscheidung der Parlamentarier. „Die Öffnung der Ehe ist schon lange Beschlusslage unserer Partei und ich finde es richtig, dass Martin Schulz bei diesem Thema nicht lockergelassen und Nägel mit Köpfen gemacht hat“, zollte der SPD-Kreisvorsitzende Thomas Funk dem SPD-Kanzlerkandidaten Respekt.

Auch der SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Rhein-Neckar, Lars Castellucci, freute sich über den positiven Ausgang der Abstimmung: „Angesichts der hohen Scheidungsraten im Land kann man sich doch nur freuen, wenn Leute heiraten und dauerhaft Verantwortung füreinander übernehmen wollen. Ein Mann hat mir geschrieben, er fühle sich jetzt zum ersten Mal frei und gleich.“

Bei aller Euphorie sind sich Steven Mohlau und Jann Chounard von SPDqueer sicher, dass es noch viel zu tun gibt: „Das zeigen vor allem viele Äußerungen in Interviews und sozialen Medien in den letzten Tagen. Von durchgängiger gesellschaftlicher Akzeptanz sind wir noch weit entfernt. Dafür kämpfen wir weiter!“

 

Homepage SPD Rhein-Neckar

SPD Dielheim auf facebook

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

für uns im Bundestag

Über 100 SPD-Mitglieder aus dem Wahlkreis Rhein-Neckar sind meiner Einladung gefolgt und nach Leimen gekommen. Thema der kurzfristig einberufenen Mitgliederkonferenz war, welchen Kurs die Partei nach dem Abbruch der Sondierungsgespräche durch die FDP einschlagen soll. Ich wollte wissen, was die Mitglieder darüber denken, um beim Bundesparteitag im Interesse der Mitglieder abzustimmen. Die Genossinnen und Genossen diskutierten intensiv über den bundespolitischen Kurs der SPD und die möglichen Optionen: Neuwahlen, SPD-geführte oder

23.11.2017 12:03
Berliner Zeilen 12/17.
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, sehr geehrte Damen und Herren, diese "Zeilen" gehen auch an diejenigen, die sich auf unterschiedlichen Wegen in den letzten Tagen an mich gewandt haben. Es ist mir leider nicht möglich, allen einzeln so zu antworten, wie ich es selbst wollte, wenn ich jemanden anschreibe. Ich versuche also, auf diesem Weg etwas zu bündeln. Wer nicht auf diesem Verteiler sein möchte, melde sich

In diesem Jahr war Johannes Staemmler Gast bei der traditionellen Lesung zum Gedenken an den 9. November in der Buchhandlung Dörner. Der Mit-Autor des Buches "Dritte Generation Ost" erzählte, was es heißt aus Ostdeutschland zu kommen. In dem Buch schildert Staemmler zusammen mit anderen jungen Ostdeutschen, welche Rolle die DDR-Geschichte, die friedliche Revolution und die Wiedervereinigung in ihrem Leben spielen. Konfrontiert seien Deutsche aus der ehemaligen DDR oft mit der