Abschaffung der KiTa-Gebühren

Veröffentlicht am 12.05.2019 in Landespolitik

Markus Wodopia und Frank Rieger beim Infostand vor dem Eckertsbergkindergarten

Die Sozialdemokraten in Baden-Württemberg waren und sind schon immer der Auffassung, dass Bildung kostenlos für die Bürgerinnen und Bürger möglich sein muss. Dies beginnt bei der KiTa und gilt bis zum Meister- oder Universitätsabschluss. Für die Erreichung dieses Ziel kämpft die SPD auf allen relevanten politischen Ebenen; auch gegen den aktiven Widerstand der grün-schwarzen Landesregierung.

Wir Sozialdemokraten möchten die Abschaffung der Gebühren hauptsächlich aus folgenden Gründen:

  • Familien entlasten
  • mehr Bildungsgerechtigkeit
  • Kinderarmut aktiv bekämpfen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • gleiche Lebensverhältnisse.

Die SPD Dielheim setzt sich zu 100% für dieses Ziel ein. Auch in der Bevölkerung ist das Recht auf kostenlose Bildung von der KiTa an, ein Thema, das intensiv diskutiert wird. Dies zeigte sich auch auf dem Stand der SPD Dielheim am Eckertsberg-Kindergarten. In zahlreichen Gesprächen wurde über die Sinnhaftigkeit des Vorhabens diskutiert.

Es gab unterschiedliche Meinungen zu dem Vorhaben. In einigen Gesprächen wurde die Befürchtung geäußert, dass durch eine Abschaffung der Gebühren die Betreuungsqualität leiden wird. Andere sahen eher in einer sozial gestaltenden Staffelung der Beiträge eine Lösung.

Der Großteil der Meinungen ging aber in die gleiche Richtung: Keine KiTa – Gebühren mehr in Baden-Württemberg! Abschaffung der Gebühren auch bei uns wie in bereits 12 anderen Bundesländern! Innerhalb von einer Stunde konnten zahlreiche Unterschriften dafür gewonnen werden.

Die SPD wird nicht locker lassen, um eine spürbare Entlastung für Familien in Dielheim und in Baden-Württemberg zu erzielen.

Frank Rieger 

 

SPD Dielheim auf facebook

Unsere Europakandidatin

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

für uns im Bundestag

17.05.2019 08:15
Berliner Zeilen 06/2019.
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, ich bin der Auffassung, dass der Juso-Bundesvorsitzende Kevin Kühnert eine wichtige Debatte ausgelöst hat. Er stellt richtige Fragen. Über seine Antworten können wir streiten. Seit 70 Jahren leben wir in Freiheit, Frieden und wachsendem Wohlstand. Die Generation meiner Eltern hat das Land wieder aufgebaut und mit seinen Nachbarn versöhnt. Wahrscheinlich haben wir selten bessere Zeiten erlebt. Und gleichzeitig stimmt es, dass es

Über "Klimawandel: Herausforderungen für den Katastrophenschutz" hat die SPD-Bundestagsfraktion am vergangenen Mittwoch zusammen mit rund 250 Teilnehmern von Hilfsorganisationen, Feuerwehren, der Polizei und dem THW aus ganz Deutschland diskutiert. Mit dabei aus dem Rhein-Neckar Kreis war auch Clemens Heck vom THW aus Sinsheim. Er war meiner Einladung in die Hauptstadt gefolgt und profitierte auf der Konferenz von den Vorträgen und dem Austausch mit anderen Helferinnen und Helfern. "Mir wurde nochmals

Auf meine Einladung war Joachim Gauck gestern in Wiesloch. Er trug sich in das Goldene Buch der Stadt ein, lernte im Gespräch mit Oberbürgermeister Dirk Elkemann und Bürgermeister Ludwig Sauer etwas über die erste Tankstelle der Welt und sprach anschließend mit Menschen mit und ohne Migrationshintergrund über erfolgreiche Integration und was es dafür braucht. Mit dabei waren die Vorsitzende der alevitischen Gemeinde, Sultan Demir, Akif Ünal, Koordinator der Mevlana Moschee