Wahl 2014

Am 25. Mai 2014 wird in Dielheim gewählt!

Wie man "richtig" wählt, also keine ungültigen Stimmen produziert und der SPD möglichst viele Stimmen zukommen lässt, das lesen Sie hier...


 

Europawahl

Zum einen wählen wir das Europäische Parlament. Hier aus der Region tritt erneut unser Europaabgeordneter PETER SIMON aus Mannheim. Erstmals gibt es von den parteien "Spitzenkandidaten", die Kommissionspräsident werden möchte. Für die europäischen Sozialdemokraten tritt der Deutsche MARTIN SCHULZ an.

Weitere Informationen zur Europawahl finden Sie hier...


 

Kreistagswahl

Bei der Kreistagswahl wählen wir gemeinsam mit Malsch, Mühlhausen und Rauenberg unsere 5 Vertreter/innen im Kreistag.

Für die SPD (Liste 2) kandidieren:

  1. Christiane Hütt-Berger (Rauenberg)
  2. Alexander Lucas (Dielheim)
  3. Dominique Odar (Mühlhausen)
  4. Andreas Wirth (Mühlhausen)
  5. Klaus-Peter Steininger (Dielheim)
  6. Thorsten-Kay Schick (Rauenberg)
  7. Markus Wodopia (Dielheim)

 

Gemeinderatswahl

Mehr über unsere Kandidatin und Kandidaten finden Sie hier...

Hier finden Sie unser Infoblatt mit Kandidatenvorstellung und Wahlprogramm als Download.

Die Rhein-Neckar-Zeitung berichtete am 25. April 2014 über unser Wahlprogramm.


 

Ortschaftsratswahl

Die Bürgerinnen und Bürger aus Horrenberg, Balzfeld, Unterhof und Oberhof wählen am 25.5. auch noch den Ortschaftsrat.

Für die SPD kandidieren Josef Blum, Hans-Joachim Janik und Dietrich Hirschwitz.

Mehr über unsere Kandidaten erfahren Sie hier...


 

SPD Dielheim auf facebook

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

für uns im Bundestag

Ich bin bestürzt über den Anschlag in Halle. Es ist gut, dass aufgrund der Schwere des Anschlags der Generalbundesanwalt ermittelt. Gegen antisemitische Taten muss der Staat mit aller Macht vorgehen. Vor diesem Hintergrund ist die Initiative von Bundesjustizministerin Christine Lambrecht umso wichtiger, die sich für eine Verschärfung des Waffenrechts einsetzt. Bevor ein Waffenschein ausgestellt wird, soll zukünftig immer eine Abfrage beim Verfassungsschutz gestellt werden. Wer Mitglied einer extremen Vereinigung oder

Ich war zu Gast im HAKK-Beratungsinstitut in Neckarbischofsheim. Das Besondere an dem Institut ist die Unternehmensphilosophie, welche sich auf das islamische Paradigma Hayyul-Qayyum stützt. Obwohl die offizielle Gründung erst im nächsten Jahr ansteht, konnte ich mir bereits jetzt ein Bild von der Arbeit der beiden Gründerinnen Hilâl Kurt und Aysel Kurt machen. Grundlegendes Ziel der Arbeit des Instituts ist es interreligiöse und interkulturelle Verständigung und Zusammenarbeit zu fördern. "Wir denken,

Am 1. und 2. Oktober trafen sich die integrationspolitischen Sprecherinnen und Sprecher der SPD-Fraktionen in Bund und Ländern im Saarbrücker Schloss, um anstehende integrationspolitische Themen zu beraten. Zentrales Ergebnis: Das Zusammenleben funktioniert in Deutschland insgesamt gut. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass anstehende Herausforderungen im Bereich Integration und Migration bewältigt werden können, wenn man sie offen und aktiv anpackt. Jedoch bedarf es insbesondere auf europäischer Ebene weiterer Anstrengungen: Die Staaten