„Gerhard Engelsberger liest Martin Schulz“

Veröffentlicht am 20.08.2017 in Ankündigungen

Gerhard Engelsberger liest Martin Schulz (Foto: Alexander Lucas)

Am 24. September wählen die Bundesbürger ihr neues Parlament. Martin Schulz ist der Kanzlerkandidat der SPD. Was denkt er eigentlich? Was ist ihm wichtig? Was bleibt offen?

In seinem neuen Buch „Was mir wichtig ist“ beschreibt er visionär seine Standpunkte, woher sie kommen und warum er sich ihnen verpflichtet weiß. Ein persönliches Buch, ein politisches Buch.

Gerhard Engelsberger, ehemaliger Wieslocher Pfarrer, neuer SPD-Vorsitzender in Dielheim, bekannt durch seine Stimme in den Medien, liest am Montag, den 4. September, 19:30 Uhr im Weingut Goldene Gans, Schillerstraße 42, Dielheim aus dem Buch von Martin Schulz wesentliche Passagen. Die Lesung wird etwa 45 Minuten dauern, dann können die Anwesenden miteinander, auch mit Gerhard Engelsberger oder anderen SPD-Mitgliedern diskutieren, ob die Gedanken von Martin Schulz tragen, wo sie die Menschen erreichen oder nicht erreichen.

Christoph Engelsberger, Wieslocher Liedermacher und bekannter Musiker umrahmt musikalisch die von seinem Vater gelesenen Gedanken von Martin Schulz.

Das Ganze findet statt in entspannter, offener Atmosphäre. Die SPD Dielheim lädt ein, ihr Vorsitzender liest. Andersdenkende, Sympathisanten, Unentschlossene oder einfach politisch Interessierte sind herzlich eingeladen zu einem informativen Leseabend und Gedankenaustausch mit gekonnter Musik am Keyboard und Wein der „Goldenen Gans“ aus Dielheim.

 

SPD Dielheim auf facebook

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

für uns im Bundestag

Letzte Woche stattete ich der neuen Bürgermeisterin Petra Müller-Vogel im Rathaus von Gaiberg einen Besuch ab und gratulierte ihr zum neuen Amt. Frau Müller-Vogel und ich haben eines gemeinsam: Der persönliche Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern ist uns sehr wichtig, deshalb haben wir zum Beispiel auch beide Haustürbesuche gemacht. Zuvor haben wir uns unter anderem über aktuelle Projekte in Gaiberg wie die Erneuerung der Ortsmitte und die Erschließung neuer

Zusammen mit der SPD-Kandidatin für das Europäische Parlament Dominique Odar, dem Vorsitzenden des Sinsheimer Bündnisses für Toleranz Dietmar Coors und vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutierte der Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci bei der Veranstaltung "Politik für alle" Strategien, mit Rechtspopulisten umzugehen. Zu der Veranstaltung hatten der SPD-Stadtverband Sinsheim und die Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der SPD Rhein-Neckar eingeladen.

01.02.2019 10:38
Berliner Zeilen 02/2019.
Liebe Genossinnen und Genossen,liebe Freundinnen und Freunde, seine Eltern versteckten Saul Friedländer 1942 als kleinen Jungen in Frankreich, weil sie die gemeinsame Flucht in die Schweiz zu gefährlich fanden. An der Grenze erfuhren sie dann, dass zu diesem Zeitpunkt nur Familien mit kleinen Kindern einreisen durften - alle anderen wurden zurückgeschickt. Saul Friedländer hat seine Eltern nie wiedergesehen. In der Nazizeit war es für Juden sinnlos, rationale Entscheidungen zu treffen,