Kulturtreff der SPD in Dielheim – nicht politisch dennoch farbenfreudig …

Veröffentlicht am 29.05.2017 in Ortsverein

Foto: Hans-Joachim Janik

Im Innenhof des Rathaus-Nebengebäudes in Dielheim fand vergangenen Samstagabend eine schöne Veranstaltung bei herrlichem Wetter statt, die leider wenig Zuspruch bei der Bevölkerung fand – Schade! Die Wieslocher Künstlerin Ulrike Grimm (Art Grimm), präsentierte ihre Werke, die junge Musikgruppe „Coulord Rain“ spielte Coversongs und der über die Region hinaus bekannte Autor und Pfarrer im (Un-)Ruhestand, Gerhard Engelsberger, brachte im Wechsel mit der Musikgruppe Lesungen aus seinen Büchern sehr stimmungsvoll zu Gehör. Es war eine gute Mischung und für die Gäste sicher sehr angenehm. Für das leibliche wohl war auch bestens gesorgt, ein schöner, unterhaltsamer Samstagabend.

Der alljährliche Kulturtreff der SPD Dielheim ist eine Veranstaltung, die nicht politisch überschrieben ist, sondern einfach ein Treffpunkt Interessierter an Kunst und Kultur sein soll.

Exponate der Künstlerin Ulrike Grimm, die von hoher, auch handwerklicher Kunst zeugen, Einfallsreichtum und Vorstellungskraft mit tiefsinniger Bedeutung, jedoch jedem einzelnen Betrachter der Deutung überlassen, waren einzigartig. Die in der „Scheune“ des Rathausnebengebäudes gezeigt Ausstellung war eine ganz besondere in diesem Umfang an Zeichnungen, Gemälden und Illustrationen. Im Juli ist eine weitere Präsentation in Schwetzingen geplant.

Die Musikgruppe „Coulord Rain“, bestehend aus Frontmann Hannes Daum (Gitarre und Gesang), Moritz Sohns (Gitarre) und Christian Hofbauer (Cajon, Percussion), präsentierten bekannte Songs, wobei Ihre Coverversionen oftmals besser intoniert wurden als das Original. Die Lesungen von Gerhard Engelsberger waren bekannt einfühlsam und literarisch allererste Sahne.

Der SPD-Ortsverein hatte alles sehr gut vorbereitet, so dass man sich wohl fühlen konnte. Ein Übriges tat das Wetter und ließ diese „Soiree“ zu einer gelungenen Veranstaltung werden.

Text & Fotos: Hans-Joachim Janik

 

SPD Dielheim auf facebook

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

für uns im Bundestag

27.03.2020 09:45
Berliner Zeilen 06/2020.
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, vor vielleicht einem Jahr erzählte mir Karin Hirn aus Wiesloch, dass sie zufällig in einem Garten auf einen Grabstein gestoßen sei. Er lag dort umgedreht und war unversehrt. Es stellte sich heraus, dass es sich um ein frühes Opfer der "Spanischen Grippe” handelte, der vor gut 100 Jahren mehr Menschen als durch den Ersten Weltkrieg zum Opfer fielen. Zwischenzeitlich ist ein Denkmal

Deutschland steht vor einer Herausforderung, wie es sie seit Gründung der Bundesrepublik nicht gab. Dies ist die Zeit, in der Bund, Länder und Kommunen, demokratische Parteien und Sozialpartner zusammenstehen und gemeinsam anpacken müssen. Wir tun das Notwendige - schnell, unbürokratisch und pragmatisch. Vizekanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat deutlich gemacht, dass der Bund alle ihm zur Verfügung stehenden Mittel einsetzen wird, um Beschäftigte, Selbstständige und Unternehmen zu schützen - mit

Zur aktuellen Situation im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos vor der heutigen Videokonferenz zwischen Angela Merkel, Recep Erdoğan und Emmanuel Macron erklären Lars Castellucci, migrationspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Helge Lindh, zuständiger Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion, und Frank Schwabe, menschenrechtspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion: Die Zustände in Moria sind längst untragbar. Gestern hat sich die Dramatik der Lage durch den Brand und den Tod eines Kindes erneut gezeigt. Es ist offensichtlich, dass die Geflüchteten