SPD-Kreistagskandidaten nominiert

Veröffentlicht am 23.02.2014 in Wahlen

Vergangenen Freitag nominierten die SPD-Mitglieder aus Dielheim, Rauenberg, Mühlhausen und Malsch ihre Kreistagskandidaten für die Wahl am 25. Mai im Gasthof „Frohmüller“ in Rauenberg. Da der Wahlkreis 12 in der kommenden Legislaturperiode des Kreistages mit einem Mandat mehr als bisher vertreten sein, ist unser Ziel mit mindestens einem Vertreter bzw. einer Vertreterin unsere Region im Kreistag zu vergeben. Mit SPD-Regionalgeschäftsführer Alexander Lucas, dem SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Klaus-Peter Steininger sowie dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Markus Wodopia sind gleich drei Dielheimer auf der gemeinsamen Liste vertreten. Angeführt wird sie von der Rauenberger Ortsvereins- und Fraktionsvorsitzenden Christiane Hütt-berger, die bereits vor fünf Jahren die Liste anführte.
Im Einzelnen wurden gewählt:
Platz 1: Christiane Hütt-Berger (Rauenberg)
Platz 2: Alexander Lucas (Dielheim)
Platz 3: Dominique Odar (Mühlhausen)
Platz 4: Andreas Wirth (Mühlhausen)
Platz 5: Klaus-Peter Steininger (Dielheim)
Platz 6: Thorsten-Kay Schick (Rauenberg)
Platz 7: Markus Wodopia (Dielheim)
Als Ersatzkandidaten wurden außerdem Ali Tahta (Mühlhausen) und Doris Bock (Malsch) gewählt.

 

SPD Dielheim auf facebook

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

für uns im Bundestag

Dank des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) haben jedes Jahr Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige die Möglichkeit, ein Austauschjahr in den USA zu verbringen. Bundestags- und Kongressabgeordnete übernehmen während des Austauschjahres die Patenschaft für junge Leute aus ihrem Wahlkreis. Ich rufe geeignete Bewerberinnen und Bewerber aus dem Wahlkreis Rhein-Neckar dazu auf, sich zu bewerben. Ich habe als Student selbst ein Jahr im Land der unbegrenzten Möglichkeiten verbracht und weiß, wie prägend

Ich begrüße die Initiative der Bundesfamilienministerin Giffey, in Supermärkten und Drogerien für die Initiative "Stärker als Gewalt" mit der Aktion "Zuhause nicht sicher?" zu werben. Wer in den eigenen vier Wänden Opfer von Gewalt wird, muss gerade jetzt eine sichere Anlaufstelle für Hilfsangebote finden können. Häusliche und sexuelle Gewalt sind ein gesamtgesellschaftliches Problem. Opfer müssen Hilfe bekommen und sie niedrigschwellig in Anspruch nehmen können - gerade jetzt. Seit dem Internationalen

Das 500 Millionen Euro Sofortausstattungsprogramm für Schulen kann losgehen. Bund und Länder haben vergangene Woche die dafür notwendige Zusatzvereinbarung zum Digitalpakt Schule auf den Weg gebracht. Digitaler Unterricht zu Hause wird den Präsenzunterricht noch länger ergänzen müssen. Der Bund unterstützt jetzt die Schülerinnen und Schüler, die bisher kein digitales Endgerät haben. Schülerinnen und Schüler, bei denen Online-Unterricht aus Mangel an Geräten bislang keine Option war, sollen mit Tablets oder Laptops