SPD-Ortsverein Dielheim feierte sein 50. Gründungsjubiläum

Veröffentlicht am 19.05.2022 in Ortsverein

Markus Wodopia (re.) und Klaus-Peter Steininger (2.v.l.) wurde für 50 bzw. 40 Jahre Parteimitgliedschaft geehrt.

Zu einer Feierstunde anlässlich seiner 50. Wiedergründung hatte der SPD-Ortsverein Dielheim am 8. Mai 2022 in den Innenhof des Rathaus-Nebengebäudes eingeladen und Moderator Alexander Lucas vom Ortsvereinsvorstand konnte dabei zahlreiche Mitglieder, Freunde und Ehrengäste begrüßen. Er blickte zunächst auf das Jahr 1972 zurück, in dem die Gesamtgemeinde Dielheim gegründet wurde. Es war auch für die Sozialdemokratie in Deutschland ein besonderes Jahr: Der „Willy wählen“-Wahlkampf steht für die Hochphase der SPD in der Geschichte der Bundesrepublik und bescherte zahlreiche Eintritte. Auch im sonst damals eher konservativ geprägten Dielheim kam dieser Aufschwung an und führte zu der Wiedergründung des SPD-Ortsvereins, der etwa im Jahr 1918/1919 schon einmal von Wieslocher Sozialdemokraten geründet worden war, aber zwischenzeitlich nicht mehr aktiv war. Der damalige Wieslocher SPD-Vorsitzende Fritz Köhrer und der Fraktionsvorsitzende Karl Armbruster, so beschreibt es das Gründungsprotokoll vom 5. Mai 1972, hatten die Initiative ergriffen und zu einer Gründungsversammlung in das Gasthaus „Zum Hirschen“ eingeladen. Der Protokollant von damals, Markus Wodopia, war als Zeitzeuge bei der Feierstunde natürlich anwesend und berichtete von seinen Erinnerungen an die Gründungszeit. Sein Vater Johann Wodopia wurde damals zum Vorsitzenden gewählt, später war dieser auch Gemeinderat. 2002 ernannte der SPD-Ortsverein Johann Wodopia als Anerkennung seiner Arbeit für die Dielheimer SPD zum Ehrenvorsitzenden. Die anwesenden Nachfolger als Ortsvereinsvorsitzende lud Alexander Lucas in einer Talkrunde ein, aus ihrer Zeit als Vorsitzende zu berichten. Neben Markus Wodopia waren das der heutige Fraktionsvorsitzende Josef Blum, Klaus-Peter Steininger sowie Frank Rieger, der den Ortsverein seit vier Jahren führt. Zwei von ihnen erhielten auch eine besondere Ehrung: Markus Wodopia, der zur Gründung des Ortsvereins vor 50 Jahren in die Partei eingetreten war, sowie Klaus-Peter Steininger, der vor 40 Jahren SPD-Mitglied wurde, erhielten vom aktuellen Vorsitzenden Frank Rieger sowie der Kreisvorsitzenden Andrea Schröder-Ritzrau entsprechende Ehrenurkunden und Ehrennadeln.

Ein weiterer Zeitzeuge brachte in einem Grußwort seine Erinnerungen an die Gründungsphase der 70er zum Besten: Der langjährige SPD-Bundestagsabgeordnete Prof. Gert Weisskirchen aus dem benachbarten Baiertal beschrieb die Menschen, die die SPD vor 50 Jahren wiedergründeten: Geflüchtete, Menschen aus der Arbeiterbewegung und in Sozialverbänden Aktive, die sich für das Gemeinwohl und die Schwachen in der Gesellschaft einsetzten.

Dr. Andrea Schröder-Ritzrau gratulierte als SPD-Kreisvorsitzende dem Ortsverein und bedankte sich für das treue Engagement bei politischen Themen wie Umwelt- und Klimaschutz sowie Bildung und Betreuung. Nicht zuletzt das habe zu dem – zumal gegen den Trend – hervorragende Wahlergebnis bei der letzten Gemeinderatswahl 2019 geführt, bei der mit fünf Gemeinderäten so viele SPD-Vertreter wie noch nie in das Dielheimer Gemeindeparlament gewählt wurden. Sie hob aber auch das lebendige Vereinsleben hervor – insbesondere den Kulturtreff und die Politischen Weinproben, bei denen sie immer wieder gerne zu Gast sei.

Bürgermeister Thomas Glasbrenner beglückwünschte die Sozialdemokraten am Ort zu dem Jubiläum und bedankte sich für die guten Impulse, Strategien sowie das zielbewusste und konsequente Handeln, das mit dazu beigetragen habe, den Wohnwert der Gesamtgemeinde zu steigern. Zu den genannten Themenschwerpunkten der SPD ergänzte er insbesondere die Verkehrspolitik, bei der sich die SPD v.a. immer wieder für den ÖPNV stark mache. Glasbrenner bedankte sich nicht nur bei den Mandatsträgern und Funktionären des Ortsvereins, sondern hob auch die Bedeutung der Basismitglieder hervor, ohne die die Vermittlung politischer Ziele nicht möglich wäre.

Musikalisch umrahmt wurde der Abend von „A Capella“, dem kleinen Chor des MGV
Männerquartett 1904 Dielheim, der unter Dirigentin Sabine Neck die einzelnen Programmpunkte durch Lieder aus verschiedenen Epochen der letzten 100 Jahre auflockerte.

Der laue Frühsommerabend klang in dem schönen Ambiente des Innenhofes neben dem Rathaus noch aus, in dem zahlreiche Anekdoten und Erinnerungen aber auch die aktuelle Politische Lage diskutiert wurde. Zahlreiche Originaldokumente wie Protokollbücher und Wahlprospekte sowie eine Bilderschau aus den vergangenen Jahrzehnten brachte dabei so manches gemeinsam erlebtes wieder in Erinnerung.

 

Text & Foto: Alexander Lucas

 

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

für uns im Bundestag

Lars Castellucci
Junge Leute diskutierten mit mir bei "Pizza & Politik" in Wiesloch Am 30. Juni war es wieder so weit: ich

SPD Dielheim auf facebook