Wanderausstellung des Deutschen Bundestages in der Walldorfer Stadtbücherei

Veröffentlicht am 27.07.2015 in Unterwegs

v.l.n.r. Petra Wahl, Lorenz Kachler, Lars Castellucci, Andrea Schröder-Ritzrau, Elisabeth Krämer und Manfred Zuber

Die Wanderausstellung des Deutschen Bundestages war auf Initiative von Lars Castellucci, dem Bundestagsabgeordneten im Wahlkreis Rhein-Neckar in die Stadtbücherei Walldorf gekommen. Die Walldorfer SPD Fraktion war gut vertreten und mit ihr die Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ritzrau. Es ist wichtig junge Menschen für Demokratie und Politik zu begeistern.

Dazu gehört es auch gut über die Strukturen informiert zu sein. „Diese Ausstellung wird ergänzt, wenn Anregungen aus der Bevölkerung kommen,“ teilte Christian Schroth, Mitarbeiter des Bundestages und Vorortbegleitung der Ausstellung, mit.

Ein Produkt aus einer solchen Anregung durch Schüler war z.B. das Plakat „Wege der Gesetzgebung“, das die komplexen Wege eines Gesetzes sehr übersichtlich visualisiert. Auch Schulklassen hatten sich bereits zum Besuch angemeldet.

 

Homepage Dr. Andrea Schröder-Ritzrau - Landtagskandidatin Wahlkreis Wiesloch

SPD Dielheim auf facebook

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

für uns im Bundestag

Über 30 junge Leute kamen am Dienstag ins Bürgerhaus nach Wiesloch, um mit mir über Politik zu diskutieren. Ein Großteil davon war zum ersten Mal dabei. Die Themen, über die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sprechen wollten waren vielzählig: Umwelt und Klima, Hilfe für Geflüchtete, Digitalisierung, ÖPNV, Sozialstaat und vieles mehr. Dazwischen gab es Pizza und kalte Getränke. Ich freue mich über das große Interesse der jungen Leute und konnte in

22.02.2019 08:35
Berliner Zeilen 03/2019.
Liebe Genossinnen und Genossen,liebe Freundinnen und Freunde, wenn es den Sozialstaat nicht gäbe, müssten wir ihn wieder erfinden und erkämpfen. Wir sind zurecht Stolz auf das, was in unserem Land aufgebaut wurde. Gleichzeitig sehen wir die Lücken, die Bürokratie, neue Fragestellungen, für die wir noch keine ausreichenden Antworten geben. Endlich diskutieren wir das nun nach vorne. Meine Vorstellungen von einem "Sozialstaat mit freundlichem Gesicht" gewinnen an Unterstützung. "Stell Dir vor,

Letzte Woche stattete ich der neuen Bürgermeisterin Petra Müller-Vogel im Rathaus von Gaiberg einen Besuch ab und gratulierte ihr zum neuen Amt. Frau Müller-Vogel und ich haben eines gemeinsam: Der persönliche Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern ist uns sehr wichtig, deshalb haben wir zum Beispiel auch beide Haustürbesuche gemacht. Zuvor haben wir uns unter anderem über aktuelle Projekte in Gaiberg wie die Erneuerung der Ortsmitte und die Erschließung neuer