Wie kann eine öko-soziale Modernisierung unserer Wirtschaftspolitik aussehen?

Veröffentlicht am 27.06.2015 in Allgemein

Lars Castellucci, Thomas Löffler und Gerhard Schick

Die SPD Rhein-Neckar und Bündnis 90 die Grünen Odenwald-Kraichgau und haben schon 2007 gemeinsame politische Streitgespräche ins Leben gerufen.

Im Rahmen dieser Serie sind heute die Bundestagsabgeordneten Dr. Gerhard Schick  aus dem Wahlkreis Mannheim und Dr. Lars Castellucci aus dem Wahlkreis Rhein-Neckar in Leimen der Frage nachgegangen,  „Wie kann eine öko-soziale Modernisierung unserer Wirtschaftspolitik aussehen?“  Wo muss Politik, wo muss Zivilgesellschaft ansetzen, um unsere Wirtschaft so zu modernisieren, dass sie der ökologischen und sozialen Verantwortung in unserer Gesellschaft gerecht wird?  Thomas Löffler, Wirtschafts- und Sozialpfarrer aus Mannheim hat den Abend moderiert.

Die große rot-grüne Schnittmenge in der politischen Sicht wurde deutlich. Natürlich war der Verlauf der Diskussion geprägt von den Positionen „Opposition versus Regierungsverantwortung“ und war damit ein perfektes Streitgespräch. Dank einer sehr angeregten Diskussion aus dem Publikum wurde von Griechenland und TTiP, über soziale Standards für Arbeitsbedingungen bis zu „fair“ produzierten und gehandelten Schuhen eine breite Palette an Themen diskutiert.

„Wir sind häufig in einem Dilemma mit unseren Entscheidungen und müssen noch viel deutlicher für das Primat der Politik kämpfen“, so Lars Castellucci u.a zum Thema Rüstungsexporte.

Zu der fiktiven Situation befragt, dass sich das Blatt wende und der jeweils andere in Regierungsverantwortung oder Opposition sei, könnte es ein Buch zur Europapolitik von  Lars Castellucci geben, der derzeit im Innenausschuss intensiv mit dem Thema Flüchtlinge befasst ist.

Es lohnt sich mal zu schauen was zum Thema Nachhaltigkeit im Bund mit SPD Regierungsbeteiligung und in Baden-Württemberg mit grün-roter Regierungsverantwortung alles „im Fluß“ ist:

www.spd.de/themenlabore

www.spd.de/regierung/112512/regierung_infrastruktur_energie.html

www.nachhaltigkeitsstrategie.de/informieren/politik/was-tut-das-land.html

www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Themen/Nachhaltigkeitsstrategie/_node.html

 

 

Homepage Dr. Andrea Schröder-Ritzrau - Landtagskandidatin Wahlkreis Wiesloch

SPD Dielheim auf facebook

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

für uns im Bundestag

Die SPD-Bundestagsfraktion hat sich erfolgreich für eine deutliche Mittelerhöhung und die Sicherung des KfW-Förderprogramm "Investitionszuschuss Barrierereduzierung" eingesetzt: "Wir haben und in der Großen Koalition bei der Umsetzung des Konjunkturpakets darauf geeinigt, die Mittel um 50 Millionen Euro auf nunmehr 150 Millionen Euro zu erhöhen. Damit haben wir einen Förderstopp in diesem Jahr definitiv abgewendet", so der stellvertretende Vorsitzende und zuständige Hauptberichterstatter für das Bundesbauministerium im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags, Martin

19.06.2020 12:27
Berliner Zeilen 10/2020.
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, diese Woche wurde in der SPD-Bundestagsfraktion einstimmig ein Konzept zur Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems verabschiedet, an dem ich intensiv mit Kolleginnen und Kollegen gearbeitet habe. Man könnte sagen, dass wir gerade andere Sorgen haben, aber in Wahrheit speisen sich die Sorgen der Menschen aus vielen unterschiedlichen Quellen. Auch Nachrichten aus den Flüchtlingslagern, von den Grenzzäunen oder herum irrenden Schiffen auf dem

Aufgrund des deutlichen Rückgangs der Infektionszahlen werden auch in meinem Wahlkreisbüro die Corona-Einschränkungen gelockert. Ich freue mich, dass ab sofort auch wieder persönliche Begegnungen mit Bürgerinnen und Bürgern möglich sind. Mein Büro in der Wieslocher Marktstr. 11 ist nun wieder werktäglich zu den üblichen Bürozeiten besetzt. Der Schutz meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Besucherinnen und Besucher steht für mich auch weiter an oberster Stelle. Um zu große Menschenansammlungen im