Wo das Alter zum Pluspunkt wird

Veröffentlicht am 24.04.2008 in Presseecho

Weinheim. Unsere Gesellschaft wird immer älter, der demographische Wandel steht mittlerweile überall auf der Agenda und die aus diesem Thema resultierenden Probleme stellen insbesondere die Politik vor neue Herausforderungen. Doch bringt eine überalterte Gesellschaft wirklich nur Probleme mit sich? Die Antwort der SPD lautet eindeutig "Nein".

"Das Alter kann eine Chance sein. Eine Chance für die Älteren, die Jüngeren und die Gesellschaft als Ganzes", war sich die Kreisvorsitzende der AG 60plus, Christel Masseck, auf dem vergangenen Kreisparteitag (wir haben berichtet) ihrer Partei sicher. Gleich drei Projekte, die solche Chancen aufgreifen, wurden dort vorgestellt. So hat es sich die gemeinnützige Organisation "Senior Expert Service" zum Ziel gesetzte, mit dem Erfahrungsschatz von pensionierten Mitarbeitern Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. "Das System sieht vor, dass ehrenamtliche tätige Senioren ihr Fachwissen dort weitergeben, wo es benötigt wird", erklärte Referent Christoph Naumann und skizzierte das Modell "aktiven Ruhestand". Ob in Industrie oder Handwerksbetrieben, Gesundheits- oder Bildungswesen, die "Seniorexperten" sind international in über 50 Branchen tätig. Ganz ähnlich funktioniert der "Arbeitskreis Schriesheimer Senioren", in dem sich seit Anfang des Jahres rund 50 Rentner zusammengeschlossen haben, um ehrenamtliche und gemeinnützige Arbeit zu leisten. "Vorlesen in Schulen und Kindergärten gehört ebenso wie Umweltaktionen zu unserem Arbeitsbereich", erklärte Karl Reichert-Schüller den Parteigenossen ein Konzept, von dem alle Generationen profitieren können.

Aber natürlich haben Senioren auch ganz eigene Bedürfnisse, für die es ebenfalls Sorge zu tragen gilt. Wie das aussehen kann, wusste der Geschäftsführer einer Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft, Wolfgang Bielmeier zu berichten. Sein Vortrag umfasste unterschiedliche Aspekte des seniorengerechten Wohnens von der Planung bis hin zum Umbau bereits existierender Wohnungen.

"Wir helfen Menschen aus der Region, ein finanziell tragbares und zugleich hochwertiges Zuhause zu finden", so Bielmeier, der den direkten Zusammenhang von Wohn- und Lebensqualität betonte. Zahlreiche Anregungen also für die Sozialdemokraten, die sich auf dem Kreisparteitag an Infotischen, noch weiter über das Thema informieren konnten. nh

Homepage SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar

SPD Dielheim auf facebook