Diskussion über den Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung

Veröffentlicht am 30.06.2017 in Ankündigungen

Dagmar Schmidt MdB

Der Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung gibt regelmäßig Auskunft über die soziale und wirtschaftliche Lage der Menschen in Deutschland. Im aktuellen Bericht ist nachzulesen, dass wir seit Jahren einen stabilen wirtschaftlichen Auf-schwung erleben. Außerdem gab es noch nie so viele Erwerbs-tätige und seit der Wiedervereinigung nicht mehr so wenige Arbeitslose. Allerdings steht im Bericht auch, dass trotz der guten Konjunktur das Wachstum bei vielen Menschen nicht ankommt. Die Zahlen der Langzeitarbeitlosen sind in einigen Regionen unverändert hoch, Menschen in Teilzeit sind von Altersarmut bedroht, die Wohnungsnot ist zurück und der deutsche Niedriglohnsektor ist mit Abstand der größte in Europa.

Geht die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander? Wie kann die Politik gegensteuern? Wie geht gezielte Hilfe? Und wie geben wir dem oftmals kalt und bürokratisch wirkenden Sozialstaat ein freundliches Gesicht?

Über diese und weitere Fragen diskutiert der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci mit der Armutsexpertin der SPD-Bundestagsfraktion Dagmar Schmidt und Pfarrer i.R. Gerhard Engelsberger am Mittwoch, den 12. Juli, ab 18:30 Uhr im Bürgerhaus in Mühlhausen (Schulstr. 6). Die Veranstaltung unter dem Titel „Reichtum – Armut – und ich?“ findet auf Ein-ladung der SPD-Ortsvereine Dielheim, Malsch, Mühlhausen und Rauenberg statt. Herzliche Einladung mitzudiskutieren!

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Zukunftsentwürfe 2017“, in deren Rahmen Lars Castellucci mit verschiedenen Experten Zukunftsthemen diskutiert. Die nächste Veranstaltung „Zukunft der Rente“ findet am 15. August in Sandhausen statt.

Weitere Details zu der Reihe gibt es unter www.lars-castellucci.de.

 

SPD Dielheim auf facebook

Unsere Europakandidatin

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

für uns im Bundestag

12.04.2019 14:41
Berliner Zeilen 05/2019.
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, kommt zusammen für Europa. So steht es auf dem Wahlplakat der SPD-Spitzenkandidatin für Europa Katarina Barley und so haben es heute über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung der SPD-Bundestagsfraktion "Europa - ein Friedensprojekt" getan. Nichts kommt von selbst und wenig ist von Dauer, wenn Menschen sich nicht dafür einsetzen. Genau diesen Einsatz braucht Europa heute. Und zwar von uns. Unterstützen wir

Ich freue mich, dass der Bund die Generalsanierung der Sportstätten der Integrierten Gesamtschule Mannheim-Herzogenried (IGMH) mit gut 3,8 Millionen Euro unterstützt. Insbesondere deshalb weil ich den Antrag der Stadt Mannheim im Vorfeld unterstützt hatte. Mit dem Zuschuss durch den Bund können nun sowohl die Sporthalle als auch die Freisportflächen saniert werden. Damit werden die Sportstätten der IGMH in einen, einer "Eliteschule des Sports" als welche die IGMH überregional bekannt ist,

Das Bundesbauministerium hat die ausgewählten "Nationalen Projekte des Städtebaus 2019" bekannt gegeben, die mit insgesamt rund 140 Millionen Euro gefördert werden. Beworben hatten sich deutschlandweit 105 Gemeinden mit 118 Projektskizzen. Ich freue mich, dass Mannheim für die diesjährige Förderung ausgesucht wurde! Fünf Millionen Euro gehen für die Revitalisierung der Multihalle nach Mannheim. Die geförderten Vorhaben sind Premiumprojekte der Baukultur in Deutschland. Dazu gehört nun auch die Multihalle in Mannheim. Auch