Kulturtreff der SPD Dielheim am 3.6.18: „mir bleiwe ä bissel dahoam“

Veröffentlicht am 21.05.2018 in Ankündigungen

Kultur aus der Region beim erweiterten „Kulturtreff“ der SPD in Dielheim, im Hof neben dem Rathaus, Rauenberger Str. 4, Sonntag, 3. Juni ab 12.30 Uhr

Der „Kulturtreff“ der SPD in Dielheim im Hof und in den Gebäuden neben dem Rathaus hat eine lange Tradition. 2018 soll er deutlich erweitert werden und die „Kultur aus der Region: „Zum gucke, höre un mitmache“ thematisieren. Dabei stehen nicht nur ein gutes Essen und Trinken ab 12.30 Uhr, sondern auch zahlreiche Programmpunkte, vor allem aber auch „Mitmach-Kunst“ im Mittelpunkt. Musikalisch sind bekannte Lieder – zum Mitsingen oder Mitsummen – angesagt. Und nur selten wird „Hochdeitsch gebabbelt“.

Kunstausstellungen und mit-aktive Kunst: Karin Pfeifer (Kronau) und Pit Elsasser (Wiesloch-Baiertal) stellen beide nicht nur zu moderaten Preisen ihre Kunstwerke aus, sondern laden ein zum Mitmachen bzw. zum Selbstgestalten.

Hier das geplante Programm:

12.30 Uhr  Mittagessen/Ausschank
13.00 Uhr  Bekannte Songs: Alexander Rohr/Christoph Engelsberger (Wiesloch)
13.30 Uhr  E kurpälzer Gosch babbeld (Inge Geier, Walldorf)
14.00 Uhr  „Demokratische“ Lieder zum Mitsingen: Christoph & Gerhard Engelsberger (Wiesloch/Dielheim)
15.00 Uhr  Lustiges aus den Rathäusern (Überraschungsgast)
15.30 Uhr  „Gschichtlin aus Diele?“ (Ursula & Anton und Ottmann, Dielheim)
16.00 Uhr  „Hochdeitsch macht dick“ (Charly Weibel, Reilingen Mundartlieder)
16.30 Uhr  SPD-Bundestagsabgeordneter Dr. Lars Castellucci (Wiesloch) liest/erzählt
17.00 Uhr  Wenn Junge träumen (Dielheim/Balzfeld)
17.30 Uhr  Letzte Lieder zum Mitsingen (Christoph & Gerhard Engelsberger)

(Die Zeitangaben sind nur Orientierungen.)

Die SPD Dielheim lädt über Parteigrenzen hinweg herzlich ein.

Gerhard Engelsberger, 1. Vors. Ortsverein SPD Dielheim

 

SPD Dielheim auf facebook

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

für uns im Bundestag

Letzte Woche stattete ich der neuen Bürgermeisterin Petra Müller-Vogel im Rathaus von Gaiberg einen Besuch ab und gratulierte ihr zum neuen Amt. Frau Müller-Vogel und ich haben eines gemeinsam: Der persönliche Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern ist uns sehr wichtig, deshalb haben wir zum Beispiel auch beide Haustürbesuche gemacht. Zuvor haben wir uns unter anderem über aktuelle Projekte in Gaiberg wie die Erneuerung der Ortsmitte und die Erschließung neuer

Zusammen mit der SPD-Kandidatin für das Europäische Parlament Dominique Odar, dem Vorsitzenden des Sinsheimer Bündnisses für Toleranz Dietmar Coors und vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutierte der Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci bei der Veranstaltung "Politik für alle" Strategien, mit Rechtspopulisten umzugehen. Zu der Veranstaltung hatten der SPD-Stadtverband Sinsheim und die Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der SPD Rhein-Neckar eingeladen.

01.02.2019 10:38
Berliner Zeilen 02/2019.
Liebe Genossinnen und Genossen,liebe Freundinnen und Freunde, seine Eltern versteckten Saul Friedländer 1942 als kleinen Jungen in Frankreich, weil sie die gemeinsame Flucht in die Schweiz zu gefährlich fanden. An der Grenze erfuhren sie dann, dass zu diesem Zeitpunkt nur Familien mit kleinen Kindern einreisen durften - alle anderen wurden zurückgeschickt. Saul Friedländer hat seine Eltern nie wiedergesehen. In der Nazizeit war es für Juden sinnlos, rationale Entscheidungen zu treffen,