„Gesellschaftlicher Friede – ade?“ Veranstaltung mit Josip Juratovic (MdB)

Mittwoch, 29.06.2022 um 19:30 Uhr
Gaststätte des TSV Rettigheim (Clubhaus) im Schönblick 1, Mühlhausen-Rettigheim


Die Welt scheint aus den Fugen. Seit einiger Zeit sehen wir uns mit Entwicklungen konfrontiert, die viele für Erscheinungen einer vergangenen Epoche gehalten haben: Der Aufstieg nationaler, teils antiliberaler Parteien wie „Rassemblement National“ (vormals „Front National“) in Frankreich und der AfD in Deutschland, einer Verrohung des Diskurses, im Internet werden die krudesten Verschwörungstheorien propagiert, pauschales Misstrauen gegen die etablierten Medien und fremdenfeindliche Einstellungen sind allgegenwärtig. Politiker und Bürgermeister werden diffamiert und bedroht. Dazu kommen bei breiten Bevölkerungsgruppen Gefühle der Angst vor dem wirtschaftlichen Absturz wegen der hohen Inflation, die dazu führt, dass auch existenziell notwendige Güter extrem teuer werden (Energie, Lebensmittel, Wohnraum ...). Die Sorge um den Verlust der Beschäftigung aufgrund der globalen Krisen geht damit einher. Auch sind die Auswirkungen des Klimawandels bereits deutlich zu spüren, ein Gefühl von Ohnmacht macht sich breit. Schließlich hat sich mit dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine auch das allgemeine Sicherheitsgefühl im Westen gewandelt. Alles gerät ins Wanken, die allgemeine Lage erscheint sehr unübersichtlich; politische Maßnahmen zur sofortigen Abhilfe erscheinen dringender denn je, keine Zeit sollte verloren gehen, so der allgemeine Tenor.

SPD-Ortsverein Dielheim feierte sein 50. Gründungsjubiläum
Markus Wodopia (re.) und Klaus-Peter Steininger (2.v.l.) wurde für 50 bzw. 40 Jahre Parteimitgliedschaft geehrt.

Zu einer Feierstunde anlässlich seiner 50. Wiedergründung hatte der SPD-Ortsverein Dielheim am 8. Mai 2022 in den Innenhof des Rathaus-Nebengebäudes eingeladen und Moderator Alexander Lucas vom Ortsvereinsvorstand konnte dabei zahlreiche Mitglieder, Freunde und Ehrengäste begrüßen. Er blickte zunächst auf das Jahr 1972 zurück, in dem die Gesamtgemeinde Dielheim gegründet wurde. Es war auch für die Sozialdemokratie in Deutschland ein besonderes Jahr: Der „Willy wählen“-Wahlkampf steht für die Hochphase der SPD in der Geschichte der Bundesrepublik und bescherte zahlreiche Eintritte. Auch im sonst damals eher konservativ geprägten Dielheim kam dieser Aufschwung an und führte zu der Wiedergründung des SPD-Ortsvereins, der etwa im Jahr 1918/1919 schon einmal von Wieslocher Sozialdemokraten geründet worden war, aber zwischenzeitlich nicht mehr aktiv war. Der damalige Wieslocher SPD-Vorsitzende Fritz Köhrer und der Fraktionsvorsitzende Karl Armbruster, so beschreibt es das Gründungsprotokoll vom 5. Mai 1972, hatten die Initiative ergriffen und zu einer Gründungsversammlung in das Gasthaus „Zum Hirschen“ eingeladen. Der Protokollant von damals, Markus Wodopia, war als Zeitzeuge bei der Feierstunde natürlich anwesend und berichtete von seinen Erinnerungen an die Gründungszeit. Sein Vater Johann Wodopia wurde damals zum Vorsitzenden gewählt, später war dieser auch Gemeinderat. 2002 ernannte der SPD-Ortsverein Johann Wodopia als Anerkennung seiner Arbeit für die Dielheimer SPD zum Ehrenvorsitzenden. Die anwesenden Nachfolger als Ortsvereinsvorsitzende lud Alexander Lucas in einer Talkrunde ein, aus ihrer Zeit als Vorsitzende zu berichten. Neben Markus Wodopia waren das der heutige Fraktionsvorsitzende Josef Blum, Klaus-Peter Steininger sowie Frank Rieger, der den Ortsverein seit vier Jahren führt. Zwei von ihnen erhielten auch eine besondere Ehrung: Markus Wodopia, der zur Gründung des Ortsvereins vor 50 Jahren in die Partei eingetreten war, sowie Klaus-Peter Steininger, der vor 40 Jahren SPD-Mitglied wurde, erhielten vom aktuellen Vorsitzenden Frank Rieger sowie der Kreisvorsitzenden Andrea Schröder-Ritzrau entsprechende Ehrenurkunden und Ehrennadeln.

50 Jahre SPD-Ortsverein Dielheim

Am 5. Mai 1972 gründete sich im Gasthaus „Zum Hirschen“ der SPD-Ortsverein Dielheim.

Dies wollen wir zum Anlass nehmen und diese 50 Jahre Revue passieren lassen, zurück und vorwärts blicken und einen geselligen Abend mit den Mitgliedern sowie Freundinnen und Freunden des SPD-Ortsvereins verbringen.

Festakt zum 50-Jährigen Bestehen des SPD-Ortsvereins Dielheim
Sonntag, 8. Mai 2022, 17:00 Uhr
Innenhof des Rathaus-Nebengebäudes, Rauenberger Str. 4, Dielheim

Grußworte

  • Dr. Andrea Schröder-Ritzrau, Kreisvorsitzende der SPD Rhein-Neckar
  • Prof. Gert Weisskirchen, von 1976 bis 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages 
  • Thomas Glasbrenner, Bürgermeister Dielheim

Musikalische Umrahmung

  • A Cappella - Kleiner Chor des MGV Männerquartett 1904 Dielheim e.V.

Jubilarehrungen

Gemütliches Beisammensein

 

Herzliche Einladung!

Rückmeldung erbeten an E-Mail: anmeldung@spd-dielheim.de oder Fax: 06221-164023

Der SPD-Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Daniel Born kam zum vor-Ort-Gespräch nach Dielheim
Daniel Born MdL zu Gast in Dielheim (Foto: Alexander Lucas)

Mensa, Lehrschwimmbecken und Sporthalle stehen auf der Agenda

Zu Besuch in Dielheim war dieser Tage der Vizepräsident des Landtages von Baden-Württemberg, der Schwetzinger Landtagsabgeordnete und SPD-Kreisvorsitzende Daniel Born, um sich vor Ort ein Bild von den laufenden und bevorstehenden Baumaßnahmen rund um die Leimbachtalschule, Kulturhalle und Leimbachhalle zu machen. Auf Einladung des SPD-Ortsvereins waren zu dem Termin auch Bürgermeister Thomas Glasbrenner sowie der Schulleiter der Leimbachtalschule, Patrick Merz, und die SPD-Kreisrätin Christiane Hütt-Berger gekommen. Für den örtlichen SPD-Vorstand begrüßte Alexander Lucas auch im Namen der Gemeinderäte Josef Blum und Markus Wodopia den Gast aus Schwetzingen und führte ein, dass sich SPD-Ortsverein und Gemeinderatsfraktion über die anstehenden Projekte rund um das Schul- und Sportzentrum informieren möchten.

SPD Dielheim trifft sich am 20.10.

Der SPD-Ortsverein Dielheim trifft sich zu seiner nächsten Mitgliederversammlung am Mittwoch, 20.10., um 20:00 Uhr im Clubhaus des DJK Balzfeld, Schleimwiesen 1, 69234 Dielheim-Balzfeld.

Also Gast wird die Kampa-Leiterin unseres Wahlkreises und SPD-Kreisvorsitzende Dr. Andrea Schröder-Ritzrau anwesend sein.

Eingeladen sind alle Mitglieder, aber auch interessierte Bürgerinnen und Bürgern, zu einer angeregten Diskussion über die Bundestagswahl und das, was sich da gerade im politischen Berlin tut!

Fortsetzung der Arbeitsgruppe „Pflegesituation im ambulanten Bereich“

Die Situation der Pflege wird langfristig ein wichtiges Thema bleiben. Der gesamte Themenbereich muss aufmerksam beobachtet werden und die Arbeit an einer Linderung der Fachkräftemangelsituation darf nicht nachlassen. So könnte man die am 22. September unter der Sitzungsleitung von Bürgermeister Glasbrenner fortgesetzte Runde der Gemeinden Mühlhausen, Rauenberg und Dielheim zum Thema „Pflegesituation im ambulanten Bereich“ zusammenfassen.

Es wurden neben der Diagnose des Problems auch die Möglichkeiten einer Entgegnung erörtert. Die SPD Mühlhausen verwies auf die zwar eingeschränkten, dennoch vorhandenen Möglichkeiten dem Arbeits- und insbesondere dem Fachkräftemangel längerfristig zu entgegnen. Wie zahlreiche andere Problemlagen in verschiedenen Politikbereichen zeichnete sich der eklatante Mangel an Fachkräften im Pflegebereich bereits seit Jahren bzw. Jahrzehnten ab. Es sollte aus Sicht der SPD daraus gelernt und grundsätzlich längerfristige Lösungen bzw. Linderungen angestrebt werden. Der Wettbewerb zwischen den verschiedenen Berufs- und Tätigkeitsbereichen kann durchaus positiv wirken. Auch dass die Jugendlichen umworben werden und Arbeitgeber auf ihre Lebens- und Arbeitsvorstellungen stärker eingehen müssen, ist aus Sicht der SPD durchaus zu begrüßen. Die in nahezu allen Branchen virulenten Probleme des Fachkräftemangels werden insgesamt allenfalls durch eine verstärkte Zuwanderung nennenswert entschärft. Die Entgegnung des Fachkräftemangels in der Pflege kann daher mittelfristig allenfalls eine Linderung, jedoch leider keine umfängliche Lösung erzielen.

Für mehr bitte auf "weiterlesen" klicken!

Menschen für Menschen – Einweihung Café Mulin
Mit unserer Kreisrätin Christiane Hütt-Berger (Mitte) die SPD-Fraktion: Dominique Odar & Holger Schröder

Am vergangenen Samstag fand die offizielle Eröffnung des „Begegnungscafés“ Mulin (was altdeutsch für Mühle steht) in Mühlhausen statt. Unter den zahlreich erschienen Gästen wurde sogleich bemerkt, dass bei allen ein Lächeln in den Gesichtern zu sehen war. Die Eröffnung bildete einen schönen und willkommenen Anlass, um bei allen Krisen in der Welt, auch positive Aktionen zu würdigen.

Das Café Mulin konnte nun Dank des Landesprojekts „Integration vor Ort – Stärkung kommunaler Strukturen“ in Mühlhausen realisiert werden. Bürgermeister Spanberger wies jedoch darauf hin, dass die 26.000 € Fördermittel nicht allein der Gemeinde Mühlhausen zuflossen. Das Begegnungscafé ist ein gemeinsames Projekt des Gemeindeverwaltungsverbands, welcher aus den Gemeinden Rauenberg, Malsch und eben Mühlhausen besteht. Dabei ist das Gebäude in der Schulstraße 3 nicht nur ein Treffpunkt, um einen Kaffee zu trinken. Mit der Einrichtung eines Secondhand-Ladens konnte auch eine alte SPD-Forderung (Stichwort: Kleiderstube), worauf auch Bürgermeister Spanberger in seinen einleitenden Worten zu Recht hinwies, umgesetzt werden!

Für mehr bitte auf "weiterlesen" klicken.

Einladung zum Filmabend mit Diskussion

Die Zusammenarbeit mit unserem Nachbar-OV trägt Früchte und sie haben uns nun auch zu einer ihrer Veranstaltungen herzlich eingeladen. Ganz im Sinne der Kooperation “Landkreis vis-à-vis” möchten wir auch unseren Mitgliedern, sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürgern der Gesamtgemeinde Mühlhausen auf folgende Veranstaltung hinweisen. Da sich auch in unserer Gemeinde immer mehr Menschen mit Migrationshintergrund aufhalten, lohnt ein Blick auf dieses kontroverse Thema.

Wir sind jetzt hier- Geschichten über das Ankommen in Deutschland

Filmabend mit Diskussion am Freitag den 30.09.2022 um 18 Uhr in der Thomas-Morus-Realschule in Östringen, Mozartstr. 1

Als 2015 mehr als 800.000 Geflüchtete nach Deutschland kamen, waren sie die Angstgegner aller Integrationsskeptiker*innen: Junge Männer, die allein aus Syrien oder Afghanistan, aus Somalia, Eritrea oder dem Irak nach Deutschland kamen. Sie wurden zur Projektionsfläche ebenso für ernsthafte Sorgen wie für plumpen Rassismus.

Zugleich wurde viel häufiger über sie gesprochen als mit ihnen. Da setzt der Film „Wir sind jetzt hier“ der Friedrich-Ebert-Stiftung an. Sieben junge Männer erzählen von ihrem Ankommen in Deutschland. Ihre Geschichten lassen die Zuschauer*innen teilhaben an den emotionalen Turbulenzen, die eine Flucht nach sich zieht und sie erzählen viel darüber, was es auch in den nächsten Jahren noch braucht, damit Integration gelingt.

Wir laden Sie und euch herzlich ein, gemeinsam den Film anzuschauen und im Anschluss mit unseren Gästen live zu diskutieren. Die Eindrücke des Films werden dabei mit den eigenen Erlebnissen von Geflüchteten und anderen internationalen Neuankömmlingen verbunden. Der Filmemacher Niklas von Wurmb-Seibel sowie einer der Protagonisten des Films werden vor Ort sein.

Ankommen bedeutet dazugehören, teilhaben und mitgestalten – das ist ein Prozess, der vor Ort gestaltet wird. Wie das (auch) in Östringen und in Mühlhausen gelingen kann, steht im Mittelpunkt unserer Debatte!

Wir machen Soziale Politik für Dich!

Willkommen bei der SPD!

Ankündigung

Der SPD-Ortsverein Mühlhausen-Rettigheim-Tairnbach lädt all seine Mitglieder, Freundinnen und Freunde sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger der Gesamtgemeinde Mühlhausen zu seinem nächsten Monatstreff ein.

Dieser findet diesmal am 13.10.2022 um 19.00 Uhr im "Restaurant FILIGRAN & friends" (Bruchsaler Str. 38) in Mühlhausen statt. 

Für den Ortsverein: Holger Schröder

www.mitgliedwerden.spd.de

Alles Gute zum Schulstart!

Am Montag ist es soweit, ein neues Schuljahr beginnt. Nach sechseinhalb Wochen Ferien geht es für die Kinder in der Gesamtgemeinde Mühlhausen wieder zurück in die Schule. Viele freuen sich sicher schon darauf, ihre Klassengefährten wieder zu sehen und über die Erlebnisse der Ferienwochen zu reden. Und nicht nur die Schülerinnen und Schüler sind wieder früh unterwegs, auch für die Lehrkräfte beginnt ein neues Jahr. Ein Schuljahr voller neuer Eindrücke, voller Herausforderungen und voller Entwicklung. Hoffentlich wird dieses Jahr nicht erneut durch die Coronapandemie stark beeinträchtigt, hoffentlich bleiben alle gesund. Wir drücken die Daumen!

Nur die allerjüngsten, unsere neuen Erstklässler/-innen, werden erst etwas später loslegen. Ihnen wünschen wir einen ganz tollen Schulstart und ein schöne Zeit an den Grundschulen in unserer Gemeinde. Die besten Wünsche richten wir auch an alle Kinder, die in die Sekundarstufe I und somit auf eine neue Schule kommen. Ihnen wünscht der SPD-Ortsverein Mühlhausen-Rettigheim-Tairnbach einen guten Schulanfang, engagierte Lehrer, tolle Klassenkameraden, erfolgreiche Klassenarbeiten und viel Freude auf den umliegenden und den Mühlhäuser Schulen.

Wir wünschen euch allen ein tolles neues Schuljahr!

Und wir bitten alle Autofahrer in der Gesamtgemeinde Mühlhausen: Achtet in den kommenden Tagen und Wochen noch besser als sonst auf die Schülerinnen und Schüler! Der Bauhof unserer Gemeinde wird auch wieder die entsprechenden Transparente an den Ortseingängen aufhängen.

Für die SPD: Holger Schröder

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

für uns im Bundestag

SPD Dielheim auf facebook