Respekt für Dich | Kompetenz für Deutschland

Olaf Scholz' Plan für die Zukunft
Olaf Scholz zieht als Kandidat für das Amt des Bundeskanzlers in den Wahlkampf. Wir wollen das Land in die Zukunft führen. Mit einem klaren Plan, dem Zukunftsprogramm der SPD.

Deutschland braucht eine Zukunftsregierung unter Führung der SPD
Ohne CDU und CSU. Denn wir wollen den Zukunftsstau auflösen, für den die Union gesorgt hat: gesellschaftspolitisch, sozialpolitisch, wirtschaftspolitisch, technologiepolitisch und klimapolitisch. Davon hängen unser Wohlstand und Arbeitsplätze ab. Ideen umsetzen, statt zu zaudern, zu zögern und zu verhindern. 

Deutschland braucht eine Gesellschaft des Respekts
Konsequent gegen jede Form von Diskriminierung. Und für soziale Politik wie einen Mindestlohn von 12 Euro, eine Garantie für Ausbildung, bezahlbaren Wohnraum und eine Rente, die Lebensleistung würdigt.

Deutschlands Rolle in Europa und der Welt stärken
Europa ist das wichtigste nationale Anliegen unseres Landes. Mit internationaler Erfahrung sorgen wir dafür, dass das solidarische Europa gelingt. Dass wir die großen Aufgaben gemeinsam angehen: Den Kampf gegen den Klimawandel, für eine faire Globalisierung und die gerechte Besteuerung der internationalen Konzerne. Und für Abrüstung und Rüstungskontrolle.

Mehr dazu auf https://www.spd.de/zukunftsprogramm/ 

Herzlichen Dank!
Mehr Tatkraft in der Regierung - das haben wir nicht nur plakatiert, sondern wollen uns nun auch umsetzen!

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen 518 Wählerinnen und Wählern in Dielheim bedanken, die uns am vergangenen Sonntag bei der Landtagswahl ihre Stimme gegeben haben - immerhin konnten wir entgegen dem Landestrend dadurch 1,6 %-Punkte zulegen in unserer Gemeinde.

Und wir möchten uns ganz herzlich bei unserer Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ritzrau sowie dem SPD-Zweitkandidaten, „unserem“ Jaric Krumpholz danken. Sie haben in schwierigen Bedingungen einen kreativen und sehr engagierten Wahlkampf hingelegt, der seinesgleichen sucht und ein Mandat im Stuttgarter Landtag verdient gehabt hätte.

So schwingt für uns Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Dielheim doch Wehmut über dem Wahlergebnis: Kein Landtagsmandat erreicht, in Dielheim liegt die AfD erneut vor der SPD und im Land ist die Möglichkeit für grün-rot knapp verfehlt worden.

Etwas aufmuntern tut uns aber die Tatsache, dass wir auf Landesebene nun Sondierungsgespräche führen können, und dass wir im Rhein-Neckar-Kreis nun wieder drei SPD-Landtagsabgeordnete haben (Glückwunsch v.a. an Jan-Peter Röderer aus dem Nachbarwahlkreis Sinsheim) und dass zumindest landesweit die AfD mit deutlichen Verlusten auf Platz 5 gelandet ist.

Wir werden uns weiter für eine soziale und gerechte Politik im Ländle und im Bund einsetzen. Wenn Sie mitmachen möchten – hier kann man SPD-Mitglied werden: https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/

Ihre SPD Dielheim

Wichtig. Jetzt zur Sache: Schulchaos beenden. Mit Dr. Stefan Fulst-Blei MdL

Nach zwei Monaten öffnen die Grundschulen am Montag den 22.02.2021 in Baden-Württemberg wieder schrittweise. Organisatorische Maßnahmen sind regional unterschiedlich. Sind alle notwendigen Maßnahmen getroffen, um den Pädagog:innen und Familien ausreichend Sicherheit zu geben? Welche Themen interessieren die Familien in der Pandemie außerdem? Braucht es gerade jetzt mehr Angebote für ein neunjähriges Abitur? Über diese Fragen diskutiert die SPD-Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ritzrau am Mittwoch, den 24 Februar, um 14 Uhr mit dem bildungspolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Stefan Fulst-Blei MdL und dem Zweitkandidaten Jaric Krumpholz. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Diskussion zu verfolgen und ihre Fragen und Kommentare einzubringen. 

 

Andrea Schröder-Ritzrau auf dem Dielheimer Wochenmarkt am 2.3.
Diesmal ohne Schnee: Infos zur Landtagswahl gibt's bei Andrea Schröder-Ritzrau auf dem Dielheimer Wochenmarkt am 2.3.

Die SPD-Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ritzrau wird am Dienstag, 2. März auf dem Dielheimer Wochenmarkt zu Gast sein und kontaktlose Infos zu den politischen Zielen der SPD bei der Landtagswahl am 14. März geben.

Kommen Sie vorbei und führen Sie – auf Abstand – ein kurzes Gespräch mit der Kandidatin der SPD und informieren Sie sich!

SPD-Vorsitzende Saskia Esken ist bei der Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ritzrau zu Gast am Donnerstag 25.2.

Kreative Lehrkräfte haben in Baden-Württemberg nicht erst in der Corona-Pandemie gezeigt, was in Sachen "Digitale Bildung" möglich ist: Mit E-Books, Lern-Apps, Lernvideos und Web-Seminaren wird der Unterricht für die digitale Generation der Schüler*innen realitätsnah. Pädagogische Konzepte für digitalen Unterricht und gut ausgebildete Lehrer*innen sind die Voraussetzung für Schulen mit Zukunft. Die SPD will ein breites Programm der Aus- und Weiterbildung für alle Lehrer*innen auf den Weg bringen. Außerdem soll jede Schule bis zum Jahr 2023 über eine symmetrische 1-GBit/s-Datenleitung und flächendeckendes WLAN verfügen. Zusätzlich müssen über den Digitalpakt des Bundes (2019–23) hinaus Gelder für die Wartung der Hardware an Schulen vorhanden sein, damit auch Fachkräfte für die IT-Systemadministration eingestellt werden.

Reichen diese Maßnahmen aus und was muss zusätzlich passieren? Wie können der Bund und die Bundesländer in Sachen digitale Bildung zusammenarbeiten? Was können wir durch die Schulschließungen während Corona lernen? Über diese Fragen diskutiert die SPD-Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ritzrau am Donnerstag, den 25. Februar, um 18 Uhr mit der SPD-Vorsitzenden und Digitalexpertin Saskia Esken, MdB. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Diskussion zu verfolgen und ihre Fragen und Kommentare einzubringen. Die Veranstaltung wird live auf Facebook und auf YouTube gestreamt:

 

Andrea Schröder-Ritzrau und Daniel Born zur Doppelspitze der SPD Rhein-Neckar gewählt
Der SPD-Kreisvorstand Rhein-Neckar 2021 - 2023, Foto: Alexander Lucas

Beim Mitglieder-Kreisparteitag der SPD Rhein-Neckar am 19.6.2021 im Hoffenheimer Dietmar-Hopp-Stadion wurde im Statut eine Doppelspitze neu eingeführt und Dr. Andrea Schröder-Ritzrau und Daniel Born MdL zum ersten Vorsitzenden-Duo des mitgliederstärksten Kreisverbandes von Baden-Württemberg gewählt. Dem Duo stehen mit Sebastian Cuny MdL, Jan-Peter Röderer MdL, Dr. Anke Schroth und Nezaket Yildirim vier stellvertretende Kreisvorsitzende zur Seite. Die anwesenden Mitglieder wählten außerdem in den Kreisvorstand: Daniel Hamers (Kassierer), Pascal Wasow (Schriftführer), Vanessa Bausch (Medienbeauftragte), Florian Mattheier (Internetbeauftragter) und Egzon Fejzaj (Mitgliederbeauftragter). Den Vorstand komplettieren acht Beisitzer*innen:  André de Sá Pereira, Thomas Funk, Selcuk Gök, Rüdiger Kanzler, Stella Kirgiane-Efremidou, Carmen Oesterreich, Dorothea Vogt und Lisa-Marie Werner.

Stabwechsel: Thomas Funk gibt Vorsitz ab.
Thomas Funk

Nach rund 12 Jahren an der Spitze des SPD-Kreisverbands Rhein-Neckar kandidiert Thomas Funk nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden beim kommenden Kreisparteitag, der am Samstag, den 19. Juni 2021 um 14:00 Uhr im Hoffenheimer Dietmar-Hopp-Stadion stattfindet.

Im Newsletter des Kreisverbands an die Mitglieder der SPD im Rhein-Neckar-Kreis bedankte sich Funk für das Vertrauen und die vielfältige Unterstützung. "Ich bin stolz und allen dankbar, dass ich so lange als Kreisvorsitzender dienen durfte", zieht Funk ein Resümee, "aber alles hat seine Zeit. Auch wenn es laut Franz Müntefering ‘außer Papst‘ nichts Schöneres gibt als eine Führungsaufgabe in der SPD, ist diese über die Jahre doch recht zeitintensiv und kraftraubend."

12 Jahre SPD-Kreisvorsitz, 10 Jahre Sprecher des Kommunalverbandes SGK und 2 Jahrzehnte in öffentlichen Mandaten stehen zu Buche. 10 Vorsitzende in Land und Bund, 4 Bundestags- und je 3 Landtags- u. Europawahlen begleiteten Funks Amtszeit – die längste nach Gert Weisskirchen. "Für mich persönlich war es eine spannende Zeit und ich habe ganz viele tolle Leute kennenlernen dürfen", erinnert sich Funk an Begegnungen mit Wolfgang Thierse, Hannelore Kraft, Kurt Beck, Olaf Scholz oder Malu Dreyer, die alle in Rhein-Neckar zu Gast waren.

"Jetzt bin ich froh, trotz anlaufendem Bundestagswahlkampf einen reibungslosen Übergang gewährleisten zu können. Unsere SPD ist reich an Talenten und Tatkraft, die der politischen Arbeit neue Impulse verleihen werden. Ich habe mein Engagement jedenfalls gern erbracht und das wird auch in der 2. Reihe so bleiben."

Sein nächstes Ziel hat Funk schon im Blick: "Eine SPD im Deutschen Bundestag braucht auch eine kräftige Stimme aus Rhein-Neckar. Diesem Ziel sehe ich mich verpflichtet und will meinen Beitrag dazu leisten.

Schulsozialarbeit
Stella Kirgiane-Efremidou, Sprecherin im Jugendhilfeausschuss
Pressemitteilung    
10.06.21

SPD setzt Drittelfinanzierung für die Gemeinden und Städte in Sachen Schulsozialarbeit durch

In der heutigen Sitzung des Kreis-Jugendhilfeauschusses wurde der Antrag der SPD-Fraktion Rhein-Neckar auf Wiederherstellung der Drittelfinanzierung bei der Schulsozialarbeit einstimmig beschlossen. Die Sozialdemokraten setzten durch, dass die von 1,1 auf 1,5 Millionen Euro erhöhten Haushaltsmittel schon 2021 für die Schulsozialarbeit in den Kreisgemeinden und für die freien Träger genutzt werden. Die Verwaltungsvorlage sah eine spätere Wiedereinführung der Drittelfinanzierung vor.

Dank der SPD-Kreistagsfraktion für die „Mobilen Impfteams“ in den Gemeinden
Fraktionssprecher Dr. Ralf Göck

Pressemitteilung                                                                                   01.06.21

Sehr zufrieden zeigen sich die Rhein-Neckar-Sozialdemokraten mit dem neuerlichen Einsatz der „Mobilen Impfteams“ in den Gemeinden. „Wir hören leider immer noch zu oft, wie schwierig es sei, einen Impftermin zu bekommen“, begründet der SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag Rhein-Neckar, Dr. Ralf Göck (Brühl), warum es seiner Fraktion so wichtig war, auch diese dritte Säule zusätzlich zu aktivieren: „Wir müssen alles tun, um so schnell wie möglich für alle ein Impfangebot zu ermöglichen.“
 

Rhein-Neckar-SPD mit Doppelspitze?

Die Zeichen stehen auf Veränderung, so titelt die Schwetzinger Zeitung am 26. Mai 2021.

Grund dafür ist die Ankündigung von Kreisrätin Dr. Andrea Schröder-Ritzrau und Landtagsabgeordneten Daniel Born, gemeinsam als "Doppelspitze" für das Amt der/des Kreisvorsitzenden anzutreten.

Hier der Link zum Artikel

SPD Dielheim auf facebook