22.02.2016 in Wahlkreis von Dr. Andrea Schröder-Ritzrau - Landtagskandidatin Wahlkreis Wiesloch

Dr. Andrea Schröder- Ritzrau im Schatthäuser Steinbruch

 

Am Samstagnachmittag begrüßte die 1. Vorsitzende der SPD Schatthausen, Elfriede Imbeck,  die Gäste, die sich trotz regnerischen Wetters am MSC Clubhaus zum naturkundlichen Spaziergang eingefunden hatten. Die Landtagskandidatin Dr. Andrea Schröder- Ritzrau, Geologin, erläuterte erdgeschichtliche des ehemaligen Steinbruchs des Oberen Muschelkalks und wies auf die Fossilien hin, die dort immer noch zu finden sind.

07.02.2016 in Wahlkreis von Dr. Andrea Schröder-Ritzrau - Landtagskandidatin Wahlkreis Wiesloch

Katrin Altpeter bei der BIWU in Wiesloch

 

Die BIWU (Beschäftigungsinitiative Wiesloch und Umgebung) hatte dieser Tage Besuch von der Arbeits- und Sozialministerin Katrin Altpeter, die auf Einladung von Andrea Schröder-Ritzrau in den Wahlkreis 37 gekommen war. Dass sich die beiden trotz der vielen sozialen Einrichtungen im Wahlkreis von Andrea Schröder-Ritzrau die BIWU ausgesucht hatten, lag auch an der besonderen Situation, denn die BIWU stand nach dem Großbrand im letzten Jahr vor einem Neuanfang.

02.02.2016 in Wahlkreis von Dr. Andrea Schröder-Ritzrau - Landtagskandidatin Wahlkreis Wiesloch

Besuch des Tairnbacher Dorflädls

 

Der Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci und die SPD-Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ritzrau besuchten diese Woche das Dorflädl in Tairnbach. Castellucci hatte den Dorfladen bereits früher besucht und wollte sich nun zusammen mit dem SPD-Ortsverein Mühlhausen-Rettigheim-Tairnbach über die aktuelle Situation des Genossenschaftsladens informieren.

16.01.2016 in Wahlkreis von Dr. Andrea Schröder-Ritzrau - Landtagskandidatin Wahlkreis Wiesloch

Neujahrsempfang der SPD-Rhein-Neckar mit Olaf Scholz

 

Der erste Bürgermeister der Stadt Hamburg, Olaf Scholz besuchte Sandhausen – und der Saal war voll. Sitzplätze in der Sandhausener Festhalle waren Mangelware. Die gesamte sozialdemokratische Politik-Spitze aus der Region war vertreten.

09.01.2016 in Wahlkreis von Dr. Andrea Schröder-Ritzrau - Landtagskandidatin Wahlkreis Wiesloch

Winterfeier SPD Nußloch

 

 - Peter Lesser für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt

Eine voll besetzte Weinstube zur Winterfeier der SPD Nußloch, das war ein guter Jahresbeginn. Der 1. Vorsitzende der Nußlocher SPD Michael Molitor konnte mehr als 30 Mitglieder am 5.1.2016 begrüßen. Jedes Jahr am 5. Januar der Abend vor dem Heilige Drei Könige Tag - das ist bei der Nußlocher SPD Programm - wird gefeiert. Besonders hatte man sich auf den Besuch von Dr. Lars Castellucci gefreut, der seit Jahren gern gesehener Gast ist. Nach seinen Ausführungen zur Bundespolitik gab er das Wort weiter an Dr. Andrea Schröder-Ritzrau, Landtagskandidatin für den Wahlkreis 37, zu dem Nußloch gehört.

30.11.2015 in Wahlkreis von Dr. Andrea Schröder-Ritzrau - Landtagskandidatin Wahlkreis Wiesloch

Glühwein in der Vorbereitung für die heiße Wahlkampfphase

 
OVVKonferenzNov2015

Dielheim. Zu einem Treffen der SPD-Ortsvereinsvorsitzenden hatte Andrea Schröder-Ritzrau, Landtagskandidatin und stellvertretende Kreisvorsitzende der SPD Rhein-Neckar alle 12 Ortsvereine ihres Wahlkreises in den Gewölbekeller nach Dielheim eingeladen. In adventlichem Rahmen wurden kurz die Eckpunkte des Regierungsprogramms der SPD Baden-Württemberg besprochen, das final auf dem Landesparteitag am 23.01.2016 verabschiedet wird.

21.11.2015 in Wahlkreis von Dr. Andrea Schröder-Ritzrau - Landtagskandidatin Wahlkreis Wiesloch

Andrea Schröder-Ritzrau zum bundesweiten Vorlesetag in "Eine Welt Kindergarten"

 

Wiesloch. Geschichten öffnen Türen. Im Rahmen des „Bundesweiten Vorlesetags 2015“ besuchte die Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ritzrau den Eine-Welt-Kindergarten in Wiesloch.

17.11.2015 in Wahlkreis von Dr. Andrea Schröder-Ritzrau - Landtagskandidatin Wahlkreis Wiesloch

Tag der Gemeinschaftsschule an der Gerbersruhschule Wiesloch

 

Individuelle Förderung für motivierte und in ihren Fähigkeiten unterstützte Schüler Die Rektorin der Gerbersruhschule in Wiesloch, Frau Bärbel Kröhn, hatte Vertreter aus Politik und Stadtverwaltung eingeladen, um über den aktuellen Stand ihrer Schulentwicklung im Rahmen der Woche der Gemeinschaftschulen zu berichten.

20.07.2006 in Wahlkreis

SPD-MdB Gert Weisskirchen besuchte die 8a der Leimbachtalschule

 

Einblicke in die Arbeit eines Abgeordneten

Im Rahmen der Vorbereitung ihrer Fahrt nach Berlin hatte sich die 8a und ihre Lehrerin Leonie Boos einen ganz besonderen Gast eingeladen: Der SPD-Bundestagsabgeordnete Prof. Gert Weisskirchen aus Baiertal, der die Klasse Ende Juli nach Berlin eingeladen hat, sie aber aufgrund der parlamentarischen Sommerpause nicht persönlich in der Hauptstadt begrüßen kann, kam in die Leimbachtalschule und stand eine Doppelstunde lang den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort.

SPD Dielheim auf facebook

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

für uns im Bundestag

Letzte Woche stattete ich der neuen Bürgermeisterin Petra Müller-Vogel im Rathaus von Gaiberg einen Besuch ab und gratulierte ihr zum neuen Amt. Frau Müller-Vogel und ich haben eines gemeinsam: Der persönliche Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern ist uns sehr wichtig, deshalb haben wir zum Beispiel auch beide Haustürbesuche gemacht. Zuvor haben wir uns unter anderem über aktuelle Projekte in Gaiberg wie die Erneuerung der Ortsmitte und die Erschließung neuer

Zusammen mit der SPD-Kandidatin für das Europäische Parlament Dominique Odar, dem Vorsitzenden des Sinsheimer Bündnisses für Toleranz Dietmar Coors und vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutierte der Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci bei der Veranstaltung "Politik für alle" Strategien, mit Rechtspopulisten umzugehen. Zu der Veranstaltung hatten der SPD-Stadtverband Sinsheim und die Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der SPD Rhein-Neckar eingeladen.

01.02.2019 10:38
Berliner Zeilen 02/2019.
Liebe Genossinnen und Genossen,liebe Freundinnen und Freunde, seine Eltern versteckten Saul Friedländer 1942 als kleinen Jungen in Frankreich, weil sie die gemeinsame Flucht in die Schweiz zu gefährlich fanden. An der Grenze erfuhren sie dann, dass zu diesem Zeitpunkt nur Familien mit kleinen Kindern einreisen durften - alle anderen wurden zurückgeschickt. Saul Friedländer hat seine Eltern nie wiedergesehen. In der Nazizeit war es für Juden sinnlos, rationale Entscheidungen zu treffen,