SPD Dielheim

Homepage des SPD-Ortsvereins Dielheim

"Kommunale Werkstatt der SPD Dielheim
Die Teilnehmer der Kommunalen Werkstatt

Am 18. Februar lud die SPD Dielheim zu einer „Kommunalen Werkstatt“ in den Gewölbekeller des Rathausnebengebäudes ein, um nach den Punkten zu fragen, die in den nächsten fünf Jahren für Dielheim und die Ortsteile auf der Agenda stehen.

Sehr breit gefächert waren die Themen, die dabei zur Sprache kamen. Bei den meisten waren sich die Anwesenden einig, manche wurden aber auch durchaus kontrovers diskutiert.

„Schul- und Freizeitzentrum Dielheim“
Mitglieder der "Kommunalen Werkstatt" vor der Leinbachhalle

SPD Gemeinderatsfraktion und Kandidaten für die Wahl am 07.Juni 2009 bei der Veranstaltung "Kommunale Werkstätte – On Tour"

„Kommunale Werkstatt“ on Tour (Teil 1)
Vor der Autobahnunterführung in Richtung Rauenberg: Markus Wodopia (rote Weste) erläutert den Sachverhalt

Der SPD Ortsverein ging mit seiner Arbeitsgruppe der „Kommunalen Werkstatt“ auf eine erste Ortsbegehung. Im Zentrum stand dabei die Verkehrspolitik. Dabei sah man insbesondere bei der Autobahnunterführung in Richtung Rauenberg sowie beim Lärmschutz weiteren Handlungsbedarf.

„Prioritäten setzen und wichtige Projekte vorziehen“

Der Sprecher der SPD Gemeinderatsfraktion Markus Wodopia bei der Veranstaltung „Kommunale Werkstätte“ über sozialdemokratische Kommunalpolitik in Dielheim und die Chancen die sich daraus ergeben.

SPD Dielheim spricht sich für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern aus
Logo der Kampagne

Anlässlich des "Equal Pay Day" vom 20. März 2009, beschäftigten sich die Mitglieder der „Kommunalen Werkstatt“ mit der größten sozialen Ungerechtigkeit und Herausforderung dieses Jahrhunderts. Erst wenn auch typische ‚Frauenberufe’ richtig bezahlt werden, werden sie auch für Männer attraktiv.

„Auf den Anfang kommt es an!“

SPD Dielheim beschäftigte sich in der Reihe „Kommunale Werkstatt“ mit dem Thema Chancengleichheit bei Bildung und Betreuung.

SPD Dielheim führt „Kommunale Werkstatt“ zur Gemeinderatswahl durch

Ein erster Schwerpunkt bildete die Auseinandersetzung mit der Frage Energieversorgung und Umwelt für die Gemeinde Dielheim

Der SPD-Ortsverein Dielheim hat sich am vergangenen Sonntag, im Rahmen der Vorbereitung der Kommunalwahl am 07. Juni dieses Jahres, zum wiederholten male im Kreis der „Kommunalen Werkstatt“ getroffen, um über Konzeption und Inhalte zu sprechen. Hierbei Stand neben der aktuellen Finanzkrise eine weitere bedeutende Herausforderung der nächsten Jahre im Mittelpunkt: die Gestaltung einer nachhaltigen Energiepolitik.

SPD Dielheim auf facebook

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

für uns im Bundestag

27.11.2020 12:47
Berliner Zeilen 15/20.
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, ich habe mehrere tausend E-Mails, Briefe und Anrufe zum Infektionsschutzgesetz erhalten, das letzte Woche zur Abstimmung stand. Allen, die wir dem Wahlkreis zuordnen konnten oder die mich persönlich angesprochen haben, ging ein Antwortschreiben zu. Alles, was aus dem Wahlkreis kam, habe ich auch selbst gelesen, zum Teil auch individuell beantwortet. Aber natürlich mussten wir das in Teilen standardisieren, sonst hätte die Beantwortung

Ich habe sehr viele Mails zum Dritten Bevölkerungsschutzgesetz bekommen. Hier meine Antwort nochmal für alle transparent: Sehr geehrte Damen und Herren, ich danke Ihnen recht herzlich für Ihr Schreiben, in dem Sie mir Ihre Bedenken zum 3. Bevölkerungsschutzgesetz mitgeteilt haben. Ich nehme Ihre Sorgen ernst, darum will ich Ihnen im Folgenden gern die Hintergründe und Ziele des Gesetzesvorhabens erläutern. Die derzeitige Lage ist in jeglicher Hinsicht außergewöhnlich: Zur Bekämpfung der

"Ich freue mich sehr, dass Sportstätten hier im Wahlkreis von den Bundesmitteln profitieren", so der Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Rhein-Neckar Lars Castellucci. Mit dem Konjunkturpaket hatte der Bundestag den Investitionspakt Sportstätten auf den Weg gebracht und bundesweit 150 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Davon profitieren nun auch Heiligkreuzsteinach, Lobbach und Schönau. Im Auftrag des Bundes hat das Bauministerium Baden-Württemberg heute die Förderung verkündet. Gefördert werden im Bundestagswahlkreis Rhein-Neckar die Erneuerung