28.01.2019 in Landespolitik

SPD für „Gebührenfreie Kitas"

 

Die SPD setzt sich für gebührenfreie Bildung ein – vom Kindergarten bis zur Universität. Genauso wie Schulen gebührenfrei sind, so sollten auch Kindergärten gebührenbefreit werden und damit junge Familien und Alleinerziehende finanziell zu entlasten.

Am Wochenende hat Alexander Lucas von der SPD Dielheim dem Generalsekretär der SPD Baden-Württemberg, Sascha Binder, die Formulare aus Dielheim zur Unterstützung des Volksbegehrens „gebührenfreie Kitas" übergeben. In Dielheim haben sich in dieser 1. Phase der Kampagne mehr Bürgerinnen und Bürger für gebührenfreie Kitas eingesetzt, als der SPD-Ortsverein Mitglieder im Ort haben. Landesweit sind 10.000 Unterschriften für die Zulassung notwendig, die die SPD Baden-Württemberg überwiegend aus den Reihen ihrer rund 36.000 Mitglieder zusammenbringen will.

Im April/ Mai werden wir in der 2. Phase der Kampagne in der Bevölkerung für die Unterstützung unseres Anliegens werben.

04.12.2018 in Landespolitik von SPD Rhein-Neckar

Landesregierung arbeitet gegen Interessen der Kommunen: Grün-Schwarz behindert Wohnungsbau und Digitalpakt Schule

 

Der Kreisvorstand der SPD Rhein-Neckar begrüßt die beschlossene Grundgesetzreform, mit der der Bundestag mehr Mittel für Bildung, Wohnungsbau und öffentlichen Nahverkehr ermöglicht. Damit werde der Weg frei für den dringend benötigten Digitalpakt Schule. „Eine wirklich gute Nachricht für die Schüler und ein echter Schritt nach vorn“, findet SPD-Kreisvorsitzender Thomas Funk.

27.04.2016 in Landespolitik von SPD Rhein-Neckar

Bildung: Schulen brauchen Verlässlichkeit

 

Lehrerverbände, Elternvertreter und Schulträger wünschen sich Zeit, um die Bildungsreformen wirken zu lassen. Die SPD Rhein-Neckar sieht im Bildungsbereich keine Alternative zum eingeschlagenen Weg der grün-roten Landesregierung im Bereich der Bildungspolitik.

21.03.2016 in Landespolitik von SPD Rhein-Neckar

SPD-Kreisvorstand Rhein-Neckar diskutierte Konsequenzen aus der Wahlniederlage

 

„Wir haben in alle Richtungen Stimmen verloren. Und wir tun das seit geraumer Zeit“, so leitete der SPD-Kreisvorsitzende Thomas Funk die Vorstandssitzung in Sandhausen vorigen Donnerstag ein. Vier Tage nach der Landtagswahl hatten sich die Genossinnen und Genossen vier Stunden Zeit genommen, um über die Gründe für die „herbe“ Wahlniederlage von Sonntag nachzudenken.

02.03.2016 in Landespolitik von Dr. Andrea Schröder-Ritzrau - Landtagskandidatin Wahlkreis Wiesloch

Das rote Herz schlägt für den Mittelstand

 

Wirtschaftsminister Nils Schmid und SPD-Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ritzrau im Gespräch mit Unternehmern in Walldorf.

Warum wollen nicht mehr Schulabgänger in die Selbstständigkeit? Und wie bleiben kleine Unternehmen auch in Zukunft wettbewerbsfähig? Diese und weitere Fragen trieben die Besucher des Mittelstands-Lunches in Walldorf um. Auf Einladung der Landtagskandidatin der SPD Dr. Andrea Schröder-Ritzrau waren viele Unternehmerinnen und Unternehmer von kleinen- und mittelständischen Betrieben gekommen. Sie verbrachten ihre Mittagspause mit SPD-Spitzenkandidat Nils Schmid und diskutierten über Herausforderungen der Wirtschaft in Baden-Württemberg.

18.12.2015 in Landespolitik

Landeskonzept für Wiedervernetzung – Grünbrücke und Ausbau A6 bei Dielheim

 
Foto: Sabine Hebbelmann

Staatssekretärin Dr. Gisela Splett, MdL hatte zu einem Ortstermin nach Dielheim eingeladen. Dr. Andrea Schröder-Ritzrau, SPD Landtagskandidatin informierte sich bei diesem Termin in ihrem Wahlkreis über den vorgeschlagenen Bau einer sogenannten Grünbrücke über die Bundesautobahn A6. Fakt ist, dass das hohe Verkehrsaufkommen in Deutschland ein gut ausgebautes Verkehrsnetz erfordert.

02.11.2015 in Landespolitik

Dr. Andrea Schröder-Ritzrau war zu Gast in Dielheim

 
SPD-Landtagskandidatin Andrea Schröder-Ritzrau mit den Vorstands- und Fraktionsmitgliedern der SPD Dielheim

Im Rahmen des „Baden-Württemberg-Dialogs“ war am 28. Oktober auf Einladung des SPD-Ortsvereins Dielheim die Landtagskandidatin Dr. Andrea Schröder-Ritzrau zu Gast im Mühlengasthof „Zum Weißen Rössel“. Zunächst blickte Schröder-Ritzrau zurück auf 4 ½ erfolgreiche Jahre grün-roter Regierungsarbeit in Stuttgart. „Die sozialdemokratische Handschrift der Regierungsarbeit ist eindeutig erkennbar, aber in der Bevölkerung werden diese guten Reformen, wie die großen Errungenschaften im Bereich der Kinderbetreuung oder der verstärkten finanziellen Förderung der Kommunen, nicht wahrgenommen“, so die stellvertretende Kreisvorsitzende der  SPD Rhein-Neckar.

12.10.2015 in Landespolitik

Andrea Schröder-Ritzrau will in Dielheim hören, „was wichtig ist“

 
Andrea Schröder-Ritzrau will hören, was wichtig ist

Die Landtagskandidatin Dr. Andrea Schröder-Ritzrau wird am Mittwoch, 28. Oktober um 20:00 Uhr ins „Weiße Rössel“, Pestalozzistr. 7, Dielheim kommen, um über landespolitische Themen ins Gespräch zu kommen. Nach 4 ½ Jahren grün-roter Landesregierung will Schröder-Ritzrau auf die umgesetzten Projekte blicken, aber auch mit den Gästen diskutieren, was in der kommenden Legislaturperiode auf der Agenda stehen soll, was den Bürgerinnen und Bürgern „wichtig ist“. So lautet auch der Titel des landesweit angelegten „BW-Dialog“ der SPD Baden-Württemberg, der auf einem Konvent am 31. Oktober in Waiblingen seinen Abschluss finden wird.
Andrea Schröder-Ritzrau will als Landtagskandidatin ein offenes Ohr für die Themen der Bürgerinnen und Bürger haben und freut sich gemeinsam mit dem SPD-Ortsverein auf anregende Diskussionen am 28.10. im „Weißen Rössel“ in Dielheim.

18.08.2015 in Landespolitik von SPD Rhein-Neckar

SPD Rhein-Neckar kritisiert CDU-Ablenkungsmanöver bei Flüchtlingsunterbringung

 

Nicht sehr originell findet der SPD-Kreisvorstand die aktuellen Vorschläge aus den Reihen der Kreis-CDU zur gegenwärtigen Flüchtlingsproblematik. „Wo zehntausende Flüchtlinge in Baden-Württemberg zu einer großen gesellschaftlichen Herausforderung werden, geriert sich die Union als Bedenkenträger und schwadroniert über Maßnahmen, die längst angelaufen sind“, wundert sich der SPD-Kreisvorsitzende Thomas Funk MdL.

01.07.2015 in Landespolitik von SPD Rhein-Neckar

Die neue Bildungspolitik: Clever für ein gutes Land

 

Die grün-rote Landesregierung hat mit Unterstützung der SPD-Landtagsfraktion in den vergangenen Jahren zentrale Weichenstellungen für gerechtere Bildungschancen vorgenommen. Über unsere Motive und konkreten Perspektiven für die Region möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen.

SPD Dielheim auf facebook

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

für uns im Bundestag

Letzte Woche stattete ich der neuen Bürgermeisterin Petra Müller-Vogel im Rathaus von Gaiberg einen Besuch ab und gratulierte ihr zum neuen Amt. Frau Müller-Vogel und ich haben eines gemeinsam: Der persönliche Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern ist uns sehr wichtig, deshalb haben wir zum Beispiel auch beide Haustürbesuche gemacht. Zuvor haben wir uns unter anderem über aktuelle Projekte in Gaiberg wie die Erneuerung der Ortsmitte und die Erschließung neuer

Zusammen mit der SPD-Kandidatin für das Europäische Parlament Dominique Odar, dem Vorsitzenden des Sinsheimer Bündnisses für Toleranz Dietmar Coors und vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutierte der Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci bei der Veranstaltung "Politik für alle" Strategien, mit Rechtspopulisten umzugehen. Zu der Veranstaltung hatten der SPD-Stadtverband Sinsheim und die Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der SPD Rhein-Neckar eingeladen.

01.02.2019 10:38
Berliner Zeilen 02/2019.
Liebe Genossinnen und Genossen,liebe Freundinnen und Freunde, seine Eltern versteckten Saul Friedländer 1942 als kleinen Jungen in Frankreich, weil sie die gemeinsame Flucht in die Schweiz zu gefährlich fanden. An der Grenze erfuhren sie dann, dass zu diesem Zeitpunkt nur Familien mit kleinen Kindern einreisen durften - alle anderen wurden zurückgeschickt. Saul Friedländer hat seine Eltern nie wiedergesehen. In der Nazizeit war es für Juden sinnlos, rationale Entscheidungen zu treffen,