24.02.2014 in Kommunale Werkstätten

"Kommunale Werkstatt der SPD Dielheim

 
Die Teilnehmer der Kommunalen Werkstatt

Am 18. Februar lud die SPD Dielheim zu einer „Kommunalen Werkstatt“ in den Gewölbekeller des Rathausnebengebäudes ein, um nach den Punkten zu fragen, die in den nächsten fünf Jahren für Dielheim und die Ortsteile auf der Agenda stehen.

Sehr breit gefächert waren die Themen, die dabei zur Sprache kamen. Bei den meisten waren sich die Anwesenden einig, manche wurden aber auch durchaus kontrovers diskutiert.

10.05.2009 in Kommunale Werkstätten

„Schul- und Freizeitzentrum Dielheim“

 
Mitglieder der "Kommunalen Werkstatt" vor der Leinbachhalle

SPD Gemeinderatsfraktion und Kandidaten für die Wahl am 07.Juni 2009 bei der Veranstaltung "Kommunale Werkstätte – On Tour"

28.04.2009 in Kommunale Werkstätten

„Kommunale Werkstatt“ on Tour (Teil 1)

 
Vor der Autobahnunterführung in Richtung Rauenberg: Markus Wodopia (rote Weste) erläutert den Sachverhalt

Der SPD Ortsverein ging mit seiner Arbeitsgruppe der „Kommunalen Werkstatt“ auf eine erste Ortsbegehung. Im Zentrum stand dabei die Verkehrspolitik. Dabei sah man insbesondere bei der Autobahnunterführung in Richtung Rauenberg sowie beim Lärmschutz weiteren Handlungsbedarf.

28.04.2009 in Kommunale Werkstätten

„Kommunale Werkstatt“ on Tour (Teil 2)

 
Direkt vor Ort - Die Mitglieder der "Kommunalen Werkstatt" neben der A6

Fortsetzung von Teil 1

19.04.2009 in Kommunale Werkstätten

„Prioritäten setzen und wichtige Projekte vorziehen“

 

Der Sprecher der SPD Gemeinderatsfraktion Markus Wodopia bei der Veranstaltung „Kommunale Werkstätte“ über sozialdemokratische Kommunalpolitik in Dielheim und die Chancen die sich daraus ergeben.

30.03.2009 in Kommunale Werkstätten

SPD Dielheim spricht sich für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern aus

 
Logo der Kampagne

Anlässlich des "Equal Pay Day" vom 20. März 2009, beschäftigten sich die Mitglieder der „Kommunalen Werkstatt“ mit der größten sozialen Ungerechtigkeit und Herausforderung dieses Jahrhunderts. Erst wenn auch typische ‚Frauenberufe’ richtig bezahlt werden, werden sie auch für Männer attraktiv.

17.03.2009 in Kommunale Werkstätten

„Auf den Anfang kommt es an!“

 

SPD Dielheim beschäftigte sich in der Reihe „Kommunale Werkstatt“ mit dem Thema Chancengleichheit bei Bildung und Betreuung.

06.03.2009 in Kommunale Werkstätten

SPD Dielheim führt „Kommunale Werkstatt“ zur Gemeinderatswahl durch

 

Ein erster Schwerpunkt bildete die Auseinandersetzung mit der Frage Energieversorgung und Umwelt für die Gemeinde Dielheim

Der SPD-Ortsverein Dielheim hat sich am vergangenen Sonntag, im Rahmen der Vorbereitung der Kommunalwahl am 07. Juni dieses Jahres, zum wiederholten male im Kreis der „Kommunalen Werkstatt“ getroffen, um über Konzeption und Inhalte zu sprechen. Hierbei Stand neben der aktuellen Finanzkrise eine weitere bedeutende Herausforderung der nächsten Jahre im Mittelpunkt: die Gestaltung einer nachhaltigen Energiepolitik.

SPD Dielheim auf facebook

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

für uns im Bundestag

Letzte Woche stattete ich der neuen Bürgermeisterin Petra Müller-Vogel im Rathaus von Gaiberg einen Besuch ab und gratulierte ihr zum neuen Amt. Frau Müller-Vogel und ich haben eines gemeinsam: Der persönliche Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern ist uns sehr wichtig, deshalb haben wir zum Beispiel auch beide Haustürbesuche gemacht. Zuvor haben wir uns unter anderem über aktuelle Projekte in Gaiberg wie die Erneuerung der Ortsmitte und die Erschließung neuer

Zusammen mit der SPD-Kandidatin für das Europäische Parlament Dominique Odar, dem Vorsitzenden des Sinsheimer Bündnisses für Toleranz Dietmar Coors und vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutierte der Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci bei der Veranstaltung "Politik für alle" Strategien, mit Rechtspopulisten umzugehen. Zu der Veranstaltung hatten der SPD-Stadtverband Sinsheim und die Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der SPD Rhein-Neckar eingeladen.

01.02.2019 10:38
Berliner Zeilen 02/2019.
Liebe Genossinnen und Genossen,liebe Freundinnen und Freunde, seine Eltern versteckten Saul Friedländer 1942 als kleinen Jungen in Frankreich, weil sie die gemeinsame Flucht in die Schweiz zu gefährlich fanden. An der Grenze erfuhren sie dann, dass zu diesem Zeitpunkt nur Familien mit kleinen Kindern einreisen durften - alle anderen wurden zurückgeschickt. Saul Friedländer hat seine Eltern nie wiedergesehen. In der Nazizeit war es für Juden sinnlos, rationale Entscheidungen zu treffen,